Veränderlicher Ölkäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veränderlicher Ölkäfer
Veränderlicher Ölkäfer (Mylabris variabilis)

Veränderlicher Ölkäfer (Mylabris variabilis)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Familie: Ölkäfer (Meloidae)
Gattung: Mylabris
Art: Veränderlicher Ölkäfer
Wissenschaftlicher Name
Mylabris variabilis
(Pallas, 1781)

Der Veränderliche Ölkäfer (Mylabris variabilis) ist ein Käfer aus der Familie der Ölkäfer (Meloidae).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Käfer werden 7 bis 16 Millimeter lang. Sie sind dem Pannonischen Ölkäfer (Mylabris pannonica) sehr ähnlich und haben auch gelbbraune Flügeldecken mit breiten, schwarzen, gewellten Querbinden. Sie tragen aber im Gegensatz zur ähnlichen Art am Hinterleibsende eine schwarze Binde.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Tiere kommen im Mittelmeerraum bis hinauf ins pannonische Donaubecken nach Ungarn und Tschechien, stellenweise häufig vor. Sie sind aber auch in Österreich vorkommend. Sie fliegen von Juni bis September.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Veränderlicher Ölkäfer – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien