Verbandsgemeinde Gau-Algesheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim
Verbandsgemeinde Gau-Algesheim
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim hervorgehoben
49.958.0166666666667Koordinaten: 49° 57′ N, 8° 1′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Mainz-Bingen
Fläche: 60,61 km²
Einwohner: 16.428 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 271 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 07 3 39 5003
Verbandsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Hospitalstraße 22
55435 Gau-Algesheim
Webpräsenz: www.gau-algesheimvg.de
Bürgermeister: Dieter Linck
Lage der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim im Landkreis Mainz-Bingen
Breitscheid (Hunsrück) Bacharach Manubach Oberdiebach Oberheimbach Niederheimbach Weiler bei Bingen Trechtingshausen Waldalgesheim Münster-Sarmsheim Bingen am Rhein Ingelheim am Rhein Budenheim Heidesheim am Rhein Wackernheim Grolsheim Gensingen Horrweiler Aspisheim Welgesheim Zotzenheim Badenheim Sprendlingen Sankt Johann (Rheinhessen) Wolfsheim (Gemeinde) Ockenheim Gau-Algesheim Appenheim Nieder-Hilbersheim Bubenheim (Rheinhessen) Ober-Hilbersheim Engelstadt Schwabenheim an der Selz Jugenheim in Rheinhessen Stadecken-Elsheim Essenheim Ober-Olm Klein-Winternheim Nieder-Olm Sörgenloch Zornheim Bodenheim Gau-Bischofsheim Harxheim Nackenheim Lörzweiler Mommenheim (Rheinhessen) Hahnheim Selzen Nierstein Oppenheim Dienheim Dexheim Dalheim (Rheinhessen) Köngernheim Friesenheim (Rheinhessen) Undenheim Uelversheim Uelversheim Ludwigshöhe Guntersblum Weinolsheim Dolgesheim Eimsheim Hillesheim (Rheinhessen) Wintersheim Dorn-Dürkheim Rhein-Lahn-Kreis Hessen Mainz Rhein-Hunsrück-Kreis Landkreis Bad Kreuznach Donnersbergkreis Landkreis Alzey-WormsKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören die Stadt Gau-Algesheim sowie sieben eigenständige Ortsgemeinden an. Der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Stadt Gau-Algesheim.

Folgende Städte und Verbandsgemeinden grenzen an die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim, sie werden im Uhrzeigersinn beginnend im Norden genannt: Ingelheim, Verbandsgemeinde Nieder-Olm, Verbandsgemeinde Wörrstadt, Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, Bingen.

Verbandsangehörige Gemeinden[Bearbeiten]

Ortsgemeinde, Stadt Fläche (km²) Einwohner
Appenheim 6,98 1.402
Bubenheim 4,38 870
Engelstadt 7,76 733
Gau-Algesheim, Stadt 13,99 6.725
Nieder-Hilbersheim 4,60 633
Ober-Hilbersheim 7,38 1.012
Ockenheim 6,03 2.471
Schwabenheim an der Selz 9,49 2.582
Verbandsgemeinde Gau-Algesheim 60,61 16.428

(Einwohner am 31. Dezember 2012)[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Die Entwicklung der Einwohnerzahl bezogen auf das Gebiet der heutigen Verbandsgemeinde Gau-Algesheim; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 5.318
1835 7.453
1871 7.766
1905 8.850
1939 9.421
1950 10.651
Jahr Einwohner
1961 10.825
1970 11.576
1987 12.726
1997 15.308
2005 15.931
2012 16.428

Verbandsgemeinderat[Bearbeiten]

Der Verbandsgemeinderat Gau-Algesheim besteht aus 32 ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem hauptamtlichen Bürgermeister als Vorsitzenden.

Die Sitzverteilung im Verbandsgemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU GRÜNE FDP FWG Gesamt
2014 8 13 4 1 6 32 Sitze
2009 8 13 3 2 6 32 Sitze
2004 8 14 3 2 5 32 Sitze
  • FWG = Freie Wählergruppe Verbandsgemeinde Gau-Algesheim e.V.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Statistisches Bundesamt – Gemeinden in Deutschland mit Bevölkerung am 31.12.2012 (XLS-Datei; 4,0 MB) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Verbandsgemeinderatswahlen