Verbandsgemeinde Goldene Aue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Goldene Aue
Verbandsgemeinde Goldene Aue
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Goldene Aue hervorgehoben
51.43333333333311.033333333333Koordinaten: 51° 26′ N, 11° 2′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Mansfeld-Südharz
Fläche: 127,25 km²
Einwohner: 9861 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 77 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 15 0 87 51
Verbandsgliederung: 5 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Lange Straße 8
06537 Kelbra (Kyffhäuser)
Webpräsenz: www.vwg-goldene-aue.de
Lage der Verbandsgemeinde Goldene Aue im Landkreis Mansfeld-Südharz
Salzlandkreis Landkreis Harz Saalekreis Thüringen Sachsen-Anhalt Gerbstedt Allstedt Seegebiet Mansfelder Land Südharz Ahlsdorf Benndorf Blankenheim Bornstedt Helbra Hergisdorf Klostermansfeld Wimmelburg Lutherstadt Eisleben Hettstedt Mansfeld Sangerhausen Sangerhausen Berga (Kyffhäuser) Brücken-Hackpfüffel Edersleben Kelbra (Kyffhäuser) Wallhausen ArnsteinKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verbandsgemeinde Goldene Aue entstand zum 1. Januar 2010 im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt.[2] Der Vorläufer der Verbandsgemeinde war die Verwaltungsgemeinschaft Goldene Aue mit denselben Mitgliedsgemeinden.

Sie liegt an der Helme und teilweise in der namensgebenden Goldenen Aue. Westlich von Kelbra befindet sich die Talsperre Kelbra.

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten]

Zur Verbandsgemeinde Goldene Aue gehören die folgenden fünf Mitgliedsgemeinden:

Politik[Bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen wurde am 17. Februar 2010 durch den Landkreis genehmigt.

Blasonierung: „In Gold über einem mit zwei silbernen Wellenleisten belegten blauen Wellenschildfuß ein grüner Lindenast mit fünf (1:2:2) Blättern.“[3]

Die Farben der Verbandsgemeinde sind – abgeleitet vom Wappenmotiv- Grün-Gelb.

Flagge[Bearbeiten]

Die Flagge ist gelb - grün (1:1) gestreift und mittig mit dem Verbandsgemeindewappen belegt – bei der Längsform mit senkrecht verlaufenden Streifen und bei der Querform mit waagerecht verlaufenden Streifen.

Verkehr[Bearbeiten]

Im Norden der Verbandsgemeinde verläuft die Bundesautobahn 38 mit der Anschlussstelle Berga. In Berga und Wallhausen (Helme) gibt es Bahnhöfe an der Bahnstrecke Halle–Hann. Münden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Bevölkerung der Gemeinden – Stand: 31.12.2013 (PDF) (Fortschreibung auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Verbandsgemeindevereinbarung (PDF; 841 kB) Amtsblatt Landkreis Mansfeld-Südharz, S. 12ff.
  3. Amtsblatt des Landkreis Nr. 2/2010 Seite 15 (PDF; 3,0 MB)