Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra
Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra hervorgehoben
51.5511.5Koordinaten: 51° 33′ N, 11° 30′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Mansfeld-Südharz
Fläche: 71,18 km²
Einwohner: 15.537 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 218 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 15 0 87 52
Verbandsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
An der Hütte 1
06311 Helbra
Webpräsenz: www.verwaltungsamt-helbra.de
Lage der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra im Landkreis Mansfeld-Südharz
Salzlandkreis Landkreis Harz Saalekreis Thüringen Sachsen-Anhalt Gerbstedt Allstedt Seegebiet Mansfelder Land Südharz Ahlsdorf Benndorf Blankenheim Bornstedt Helbra Hergisdorf Klostermansfeld Wimmelburg Lutherstadt Eisleben Hettstedt Mansfeld Sangerhausen Sangerhausen Berga (Kyffhäuser) Brücken-Hackpfüffel Edersleben Kelbra (Kyffhäuser) Wallhausen ArnsteinKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra entstand zum 1. Januar 2010 im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt.[2] Der Vorläufer der Verbandsgemeinde war die Verwaltungsgemeinschaft Mansfelder Grund-Helbra mit denselben Mitgliedsgemeinden.

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten]

Die Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra hat folgende acht Mitgliedsgemeinden:

Politik[Bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen wurde am 2. Juni 2010 durch den Landkreis genehmigt.

Blasonierung: „In Silber ein blauer linker Schrägfluß, begleitet oben von schräggekreuzte schwarze Schlägel und Eisen unten einen grünen Laubbaum mit schwarzem Stamm.“[3]

Die Farben der Verbandsgemeinde sind Grün-Weiß.

Querform der Flagge der Verbandsgemeinde

Flagge[Bearbeiten]

Die Flagge ist grün - weiß (1:1) gestreift (Querform: Streifen waagerecht verlaufend, Längsform: Streifen senkrecht verlaufend) und mittig mit dem Verbandsgemeindewappen belegt.[3]

Verkehr[Bearbeiten]

In Blankenheim gibt es einen Bahnhof der Halle-Kasseler Eisenbahn. In Benndorf und Klostermansfeld befinden sich Bahnhöfe der Mansfelder Bergwerksbahn bzw. an der Bahnstrecke Klostermansfeld–Wippra.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Bevölkerung der Gemeinden – Stand: 31.12.2012 (PDF) (Fortschreibung auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Verbandsgemeindevereinbarung Amtsblatt Landkreis Mansfeld-Südharz, S. 19ff.
  3. a b Amtsblatt des Landkreis Nr. 6/2010 Seite 19 (PDF; 2,5 MB)