Verein Seglerhaus am Wannsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

52.42625873786213.161031007767Koordinaten: 52° 25′ 35″ N, 13° 9′ 40″ O

Der Vereins-Stander des VSaW
Vereinsheim des VSaW.

Der Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW) ist ein Berliner Segelclub am Wannsee. Der traditionsreiche Club ist der zweitälteste Segelverein Deutschlands.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde am 6. Oktober 1867 mit 14 Mitgliedern und 8 Booten an der Havel gegründet. Zu diesem Zeitpunkt war er nach dem Segelclub Rhe der zweite in Deutschland. 1877 zog der Verein an den Wannsee um. 1881 wurde das erste Clubhaus erbaut.

Als der Verein wuchs und sogar Kronprinz Wilhelm auf Havel und Wannsee mit seiner Sonderklassen-Yacht Angela segelte, wurde im Jahr 1910 das neue, größere Vereinsheim, das ebenso wie Schloss Cecilienhof im ländlichen britischen Tudorstil erbaut worden war, eröffnet.

Bereits 1907 hatte Otto Protzen vom VSaW mit der von Max Oertz entworfenen Yacht Wannsee den Kaiser Wilhelm-Pokal, um den in Sonderklassen-Regatten gegen amerikanische Boote gesegelt wurde, in Kiel gewonnen. Der von Wilhelm II. gestiftete Kaiser-Wilhelm Pokal ist bis heute im Vereinsheim des VSaW zu bewundern.

1936 gewann die Mannschaft Bischoff/Weise bei den Segelwettbewerben 1936 vor Kiel im Starboot die erste olympische Goldmedaille im Segeln überhaupt für Deutschland. Bei den Olympischen Segelwettbewerben 1964 wurde von Willi Kuhweide eine olympische Goldmedaille in der Finn-Dinghy-Bootsklasse errungen. Sein hölzernes Finn Darling wird heute im Deutschen Schiffahrtsmuseum ausgestellt.

Nicola Birkner gewann in der Optimistenjolle 1994 die Jugendeuropameisterschaft. Ab 1992 segelte Birkner mit Wibke Bülle im 470er und nahm für Deutschland an mehreren Weltmeisterschaften teil. Im Jahre 2000 startete das Team bei den Olympischen Sommerspielen in Sydney und erreichte dort den 5. Rang.

Der VSaW gehört seit langem zu den vier deutschen Yachtclubs, die an der Organisation der Kieler Woche beteiligt sind.

Heute hat der Verein rund 1000 Mitglieder und ist damit ein größerer innerhalb des Deutschen Segler-Verbandes. Er stellte dem Verband mehrfach Vorsitzende wie Wilhelm Rakenius (1928–1932) oder aktuell seit 2005 Rolf Bähr. Auf den Gewässern des VSaW werden jedes Jahr mehr als 10 größere Regatten veranstaltet, darunter mindestens eine Regatta zur deutschen Meisterschaft und das große Berlin Match Race.

Der VSaW hat außerdem eine große Jugendabteilung. Es wird Training für Optimist-Anfänger, Optimist B, Optimist A, Laser Standard, Laser Radial, Laser 4.7, 420er Jolle und 29er Jolle angeboten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Verein Seglerhaus am Wannsee – Sammlung von Bildern