Verfassungsgericht von Rumänien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emblem des Verfassungsgerichts von Rumänien

Das Verfassungsgericht von Rumänien (rumänisch Curtea Constituţională a României) ist das höchste Gericht Rumäniens.

Das Gericht wurde 1948 geschaffen. Es befindet sich in der rumänischen Hauptstadt Bukarest.

Neun Richter werden jeweils für neun Jahre gewählt. Ein Drittel der Richter werden vom Staatspräsidenten bestimmt, ein Drittel der Richter wird von der Abgeordnetenkammer und ein weiteres Drittel vom rumänischen Senat gewählt. Die Kompetenzen des Verfassungsgerichtes ergeben sich aus der rumänischen Verfassung.

Verfassungsgerichtspräsident ist seit 2010 Augustin Zegrean.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]