Vergeltung am Wichita-Paß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Vergeltung am Wichita-Paß
Originaltitel Gli eroi di Fort Worth
Produktionsland Italien, Spanien
Originalsprache Italienisch
Erscheinungsjahr 1964
Länge 100 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Alberto de Martino
als Martin Herbert
Drehbuch Alberto de Martino
Eduardo M. Brochero
Produktion Emo Bistolfi
Eduardo M. Brochero
Artur Marcos
Musik Manuel Parada
Carlo Rustichelli
Kamera Eloy Mella
Besetzung

Vergeltung am Wichita-Paß (Originaltitel: Gli eroi di Fort Worth) ist ein italienisch-spanischer[1] Western von Alberto de Martino. Deutschsprachige Erstaufführung des Filmes war am 21. Mai 1965.

Handlung[Bearbeiten]

1863, gegen Ende des Bürgerkrieges, versucht eine Gruppe Südstaatler-Soldaten, mit der Hilfe eines Indianerstammes nach Mexiko zu gelangen, um dort von Kaiser Maximilian Unterstützung zu bekommen. Auf ihrem Weg müssen die Soldaten einen engen Pass nahe der texanischen Grenze überwinden, der von Unionstruppen aus Fort Worth gehalten wird. Die Südstaatler entwerfen mit Häuptling Wildes Pferd einen Plan: Die Indianer sollen den nahegelegenen Ort Chesapeake angreifen, woraufhin mit dem Eingreifen der Unionssoldaten deren Fort schwach ausgestattet sein dürfte und von den Südstaatlern eingenommen werden soll. Der nur noch als Zivilist sich aufhaltende Archie Patterson braucht einige Zeit, um seinen ehemaligen Vorgesetzten die Zusammenhänge darzulegen. Bei Durchführung werden die Südstaatler von der Siebten Kavallerie gestellt, die somit gerade noch ein Massaker verhindern kann.

Kritik[Bearbeiten]

„Das antiquierte Bild einer heldenhaften Soldateska, die den Indianern zeigt, wo das weiße Haus das Loch gelassen hat, ist schwerlich mit den Bemühungen um Ernsthaftigkeit zu vereinbaren. (…) Die späteren Western von Alberto (de Martino) sind wahrlich gelungener.“

Christian Keßler: Willkommen in der Hölle, 2002, S. 97.

„Ziemlich schwacher, unfreiwillig komischer Western.“

Ulrich P. Bruckner: Für ein paar Leichen mehr, München 2006, S. 592

Bemerkungen[Bearbeiten]

Der spanische Titel ist 7° de caballería.

Fast alle am Film Beteiligten erhielten anglisierte Pseudonyme.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.archiviodelcinemaitaliano.it/film2.php?codice=AG1403