Vergewaltigung von Strafgefangenen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vergewaltigung von Strafgefangenen bezeichnet ein Sexualverbrechen an Strafgefangenen, zumeist innerhalb des Gefängnisses. Unter der englischen Bezeichnung prison rape, deutsch Gefängnis-Vergewaltigung, hat das Phänomen vor allem in den USA Bedeutung erlangt.

Studien und Schätzungen aus den USA[Bearbeiten]

Nach einer auf das Jahr 2006 bezogenen Studie des U.S. Department of Justice wurden dem Gefängnispersonal 2.205 Vergewaltigungen[1] in den Vereinigten Staaten unter Gefängnisinsassen gemeldet. 262 dieser Meldungen waren substanziiert.[2] Nach Studien und Reporten anderer nationaler und internationaler Organisationen ist die Anzahl der Vergewaltigungen unter Gefangenen in den Vereinigten Staaten als auch in anderen Staaten sehr viel höher, als die offiziellen Angaben der einzelnen Regierungen belegen.

Nach Schätzungen der Organisation Human Rights Watch wurden rund 140.000 der im Jahr 1996 in den Vereinigten Staaten inhaftierten Männer während der Haft vergewaltigt.[3] Nach Angaben der Organisation Stop Prisoner Rape mit Sitz in New York City werden in den Gefängnissen weltweit hauptsächlich Männer Opfer einer Gefängnis-Vergewaltigung. Insbesondere seien jüngere Männer unter den Geschädigten. Frauen werden weltweit zumeist Opfer ihrer männlichen Bewacher und Wärter.[4] Männer hingegen werden weltweit größtenteils Opfer gleichgeschlechtlicher Sexualverbrechen, die entweder von Mitinsassen im Gefängnis oder von Wärtern begangen werden.

Strafgefangenen-Vergewaltigung in den Medien[Bearbeiten]

Film und Fernsehen[Bearbeiten]

Das Thema Gefangenen-Vergewaltigung wurde in Vergangenheit und Gegenwart in vielen Fernseh- und Filmdramen international behandelt. Während Filme wie Die Verurteilten und American History X noch die gravierenden Auswirkungen auf die Opfer darstellten, griffen andere wie Alles Routine, Half Baked und Ab in den Knast dieses Thema später mit Komik und „schwarzem Humor“ auf. In den letzten Jahren spielte es in Fernsehserien wie Oz – Hölle hinter Gittern in den Vereinigten Staaten oder Hinter Gittern – Der Frauenknast in Deutschland eine Rolle.

Romane[Bearbeiten]

In den folgenden Romanen bilden Vergewaltigungen unter Gefangenen wesentliche Motive.

Öffentliche Debatte[Bearbeiten]

Das Thema Vergewaltigung von Strafgefangenen und allgemein von Männern war lange ein Tabu. Erst 1980 wurde in den USA, mit der Gründung der Just Detention International, eine erste Organisation gegründet, die öffentlich gegen sexuelle Gewalt in Gefängnissen auftritt. Führendes Mitglied der Vereinigung und bekannter Aktivist war bis zu seinem AIDS-Tod im Jahre 1996 Stephen Donaldson, bekannter als Donny the Punk, der während eines Gefängnisaufenthaltes selbst dutzendfach vergewaltigt wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. genau: inmate-on-inmate nonconsensual sexual act
  2. bjs.gov Sexual Violence Reported by Correctional Authorities, 2006 (pdf-Dokument)
    bjs.gov Sexual Victimization in Local Jails Reported by Inmates, 2007 (pdf-Dokument)
  3. Human Rights Watch: Joanne Mariner, 2001, No Escape - Male Rape in U.S. Prisons
  4. Amnesty:Stop Violence Against Women

Weblinks[Bearbeiten]