Verlag Technik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verlag Technik
Rechtsform Teil einer GmbH
Gründung 1946
Sitz Berlin, Deutschland
Branche Verlag
Website www.verlag-technik.de
(wird weitergeleitet nach www.huss-shop.de/cat)

Der Verlag Technik, ehemals VEB Verlag Technik, Berlin, der zeitweise als Verlag Technik GmbH mit Sitz in Berlin firmierte, ist heute "verbliebener Rest" einer Eingliederung in die Huss-Medien GmbH.

Unternehmensentwicklung[Bearbeiten]

Der VEB Verlag Technik, Berlin, war ein Fachbuch- und Fachzeitschriftsverlag in der DDR. Er wurde am 1. Juli 1946 gegründet. Neben dem Fachbuchverlag Leipzig gehörte er zu den wichtigsten Verlagen für Fachbücher im Bereich Technik und Naturwissenschaften in der DDR bis einschließlich den Jahren unmittelbar nach der DDR-Wende im wiedervereinigten Deutschland, nach welcher die Anzahl der Neupublikationen im Verlag allerdings deutlich abnahm. Außerdem verlegte er viele Fachzeitschriften für verschiedene technische Fachgebiete.

Im Zuge der deutschen Wiedervereinigung wurde der VEB Verlag Technik am 1. Juli 1990 in eine GmbH umgewandelt, deren Anteilseignerin zu 100 % die Treuhandanstalt war. Von dieser kaufte der Münchner Verleger Wolfgang Huss im September 1991 den ReWi Verlag für Recht und Wirtschaft (ehemals Staatsverlag der DDR), den Verlag Die Wirtschaft, den Verlag für Bauwesen sowie den Verlag Technik.[1] Von den bis dahin noch einhundert Mitarbeitern des Verlag Technik wurden 31 übernommen.[2]

Zunächst behielt der Verlag Technik seine Rechtsform als GmbH bei und wurde damit Tochtergesellschaft der Huss-Medien GmbH in Berlin, verlor jedoch seine noch eigenständige, formaljuristische Existenz am 1. Januar 1999 und ist mit diesem Datum in die Huss-Medien GmbH eingegliedert worden.[2] Damit endet auch die Mitgliedschaft des Verlag Technik im Börsenverein des Deutschen Buchhandels; die bis dahin verwendete Buchhandels-Verkehrsnummer wurde auf die Huss-Medien GmbH übertragen.[2]

Verlagsprogramm[Bearbeiten]

Eine kleine Anzahl der populären Bücher und Zeitschriften, wie ep – Elektropraktiker oder Hebezeuge Fördermittel werden bis heute verlegt. Die bekannte ehemalige Zeitschrift MSR – Messen, Steuern, Regeln ist hingegen in den Zeitschriften Automatisierungstechnische Praxis und Automatisierungstechnik des R. Oldenbourg Verlags, München, aufgegangen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carolin Tovornik: Fachverlage in Berlin 1989-2004. Alles Buch. Studien der Erlanger Buchwissenschaft, Bd. XVII, Erlangen 2006, ISBN 3-9809664-7-X. S. 21