Verlust (Militär)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verlustliste Offiziere, Gefecht von 1795

Verluste (seltener: Ausfälle; beide stets im Plural) beschreibt im militärischen Zusammenhang, als euphemistisches Synonym, die Gesamtheit der personellen Verluste – Getötete als Gefallene (englisch auch KIA für killed in action), Verwundete auch Verletzte (englisch WIA für wounded in action), Vermisste (englisch MIA für missing in action), Gefangene – einer Streitmacht. Häufig werden gleichzeitig Verluste an Menschen und Waffen genannt (Beispielsatz: sie verloren 10 Mann, einen Panzer und einen Hubschrauber). Auch der englische Begriff ('casualties') und der französische ('pertes') werden stets im Plural verwendet. Ausfall benennt auch z.B. liegengebliebene Fahrzeuge (die möglicherweise repariert werden können). Manchmal wird anstelle von Ausfall auch das Wort kampfunfähig benutzt, was auch darauf hinweißt, dass eine Einheit nicht verloren ist, sondern nur ausser Stande an einem Kampf Einfluss zu nehmen. Die Bezeichnung kann jedoch mehrdeutig sein und ist daher kein einwandfreies Synonyme für Ausfall.