Versammlung der Republik von Mosambik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Versammlung der Republik von Mosambik (Portugiesisch: Assembleia da República) ist das aus einer Kammer bestehende Parlament der südostafrikanischen Republik Mosambik seit den ersten freien Wahlen 1994. Zwischen den Scheinwahlen von 1977, zwei Jahre nach der Unabhängigkeit des Landes von Portugal, und 1994 war der offizielle Name des mosambikanischen Parlaments Nationale Volksversammlung (Assembleia Nacional Popular).

Erster Präsident der Volksversammlung war Samora Machel, Präsident seit 2004 ist Eduardo Joaquim Mulémbwè.

Zusammensetzung der Versammlung[Bearbeiten]

Die Versammlung der Republik hat gegenwärtig 250 Mitglieder. In ihr sind seit den letzten Wahlen 2009 191 Mitglieder der Regierungspartei Frente da Libertação de Moçambique (FRELIMO), 51 Mitglieder der größten Oppositionspartei des Landes, Resistência Nacional Moçambicana (RENAMO), und 8 Mitglieder der unmittelbar vor den Wahlen neu gegründeten Partei Movimento Democrático de Moçambique (MDM) vertreten. Mindestens 5 % der Stimmen müssen landesweit errungen werden, um hier als Partei Sitze zu erringen.

Weblinks[Bearbeiten]