Verwaltungsgemeinschaft Götschetal-Petersberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Götschetal-Petersberg im Saalekreis

In der Verwaltungsgemeinschaft Götschetal-Petersberg im nördlichen Saalekreis am Rand des Naturparks Unteres Saaletal waren sieben Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Der Sitz des gemeinsamen Verwaltungsamtes befand sich im Götschetaler Ortsteil Wallwitz.

Am 1. Januar 2010 wurde die Verwaltungsgemeinschaft durch den Zusammenschluss aller Mitgliedsgemeinden zur neuen Einheitsgemeinde Petersberg aufgelöst.[1]

Die Verwaltungsgemeinschaft hatte eine Fläche von 102,69 km² und 10657 Einwohner (31. Dezember 2008).

Die ehemaligen Mitgliedsgemeinden mit ihren Ortsteilen[Bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen wurde am 26. Januar 1999 durch das Regierungspräsidium Halle genehmigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2010