Verwaltungsgemeinschaft Schlotheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Schlotheim
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Schlotheim hervorgehoben
51.2510.666666666667Koordinaten: 51° 15′ N, 10° 40′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Unstrut-Hainich-Kreis
Fläche: 112,51 km²
Einwohner: 8003 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 71 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 16 0 64 5009
Verbandsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Markt 1
99994 Schlotheim
Webpräsenz: http://www.vg-schlotheim.de
Vorsitzender: Reiner Hoffmann
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Schlotheim im Unstrut-Hainich-Kreis
Altengottern Anrode Bad Langensalza Bad Langensalza Bad Tennstedt Ballhausen Blankenburg Bothenheilingen Bruchstedt Dünwald Flarchheim Großengottern Großvargula Haussömmern Herbsleben Heroldishausen Hornsömmern Issersheilingen Kammerforst Kammerforst Kirchheilingen Kleinwelsbach Klettstedt Körner Kutzleben Vogtei Marolterode Menteroda Mittelsömmern Mühlhausen Mülverstedt Neunheilingen Vogtei Vogtei Vogtei Obermehler Oppershausen Oppershausen Rodeberg Schlotheim Schönstedt Schönstedt Südeichsfeld Sundhausen Tottleben Unstruttal Urleben Weberstedt WeinbergenKarte
Über dieses Bild

In der Verwaltungsgemeinschaft Schlotheim aus dem thüringischen Unstrut-Hainich-Kreis haben sich acht Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen.

Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Schlotheim.

Die Gemeinden[Bearbeiten]

  1. Bothenheilingen
  2. Issersheilingen
  3. Kleinwelsbach
  4. Körner
  5. Marolterode
  6. Neunheilingen
  7. Obermehler
  8. Schlotheim, Stadt

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thüringer Landesamt für Statistik – Bevölkerung der Gemeinden, erfüllenden Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften nach Geschlecht in Thüringen (Hilfe dazu)