Verwaltungsgemeinschaft Vier Berge-Teucherner Land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Verwaltungsgemeinschaft Vier Berge-Teucherner Land führt kein Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Vier Berge-Teucherner Land
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Vier Berge-Teucherner Land hervorgehoben
51.11666666666712.016666666667Koordinaten: 51° 7′ N, 12° 1′ O
Basisdaten (Stand 2010)
Bestandszeitraum: 2005–2010
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Burgenlandkreis
Fläche: 81,34 km²
Einwohner: 9288 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 114 Einwohner je km²
Verbandsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Markt 21
06682 Teuchern
Webpräsenz: www.teucherner-land.de
Leiter der Verwaltungsgemeinschaft: Henrik Otto
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Vier Berge-Teucherner Land im Burgenlandkreis
Sachsen Thüringen Saalekreis An der Poststraße Meineweh Bad Bibra Balgstädt Droyßig Eckartsberga Elsteraue Elsteraue Freyburg (Unstrut) Finne (Gemeinde) Finne (Gemeinde) Finneland Gleina Goseck Gutenborn Hohenmölsen Kaiserpfalz (Gemeinde) Kaiserpfalz (Gemeinde) Karsdorf Kretzschau Lanitz-Hassel-Tal Laucha an der Unstrut Lützen Mertendorf (Sachsen-Anhalt) Molauer Land Naumburg (Saale) Nebra (Unstrut) Osterfeld (Sachsen-Anhalt) Schnaudertal Schönburg (Saale) Stößen Teuchern Weißenfels Wethau Wetterzeube ZeitzKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

In der Verwaltungsgemeinschaft Vier Berge-Teucherner Land des Burgenlandkreises waren acht Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Der Verwaltungssitz befand sich in der Stadt Teuchern. Am 1. Januar 2011 wurde die Verwaltungsgemeinschaft aufgelöst und aus den ehemaligen Mitgliedsgemeinden die neue Stadt und Einheitsgemeinde Teuchern gebildet.

Die Verwaltungsgemeinschaft wurde am 1. Januar 2005 aus den aufgelösten Verwaltungsgemeinschaften Vier Berge und Teucherner Land gebildet. Am 1. Juli 2007 kam aus der Verwaltungsgemeinschaft Zeitzer Land die Gemeinde Deuben hinzu.

Am 1. Januar 2009 wechselte die Gemeinde Leißling in die Verwaltungsgemeinschaft Weißenfelser Land.

Die Gemeinden mit ihren Ortsteilen[Bearbeiten]