Verzetsmuseum Amsterdam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verzetsmuseum

Das Niederländische Widerstandsmuseum in Amsterdam (niederländisch: Verzetsmuseum), ist ein historisches Museum zur Dokumentation des Widerstandes der Niederländer gegen die deutsche Besetzung des Landes während des Zweiten Weltkrieges.

Das Museum wurde 1984 eröffnet und befindet sich im Plancius-Bau, einer ehemaligen Musikhalle und Theaterbau der Jüdischen Gemeinde Amsterdams. Es wurde 1876 gegenüber dem Eingang zum Artis Zoo errichtet und im Jahr 2001 in die nationale niederländische Denkmalliste aufgenommen. An den ursprünglichen Verwendungszweck erinnert noch der Davidsstern an der Fassade des Museumsgebäudes.

Zentrale Punkte der Ausstellung sind beispielsweise der Februarstreik (1941) und der Anschlag gegen das Amsterdamer Einwohnermeldeamt vom 27. März 1943 und das Schicksal der hieran beteiligten Personen des Widerstandes.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Verzetsmuseum Amsterdam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

52.3678611111114.9127222222222Koordinaten: 52° 22′ 4″ N, 4° 54′ 46″ O