Vestbanestasjonen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vestbanestasjon im Winter 2006

Die Vestbanestasjon (dt. Westbahnhof), umgangssprachlich einfach Vestbanen genannt, ist ein ehemaliges Bahnhofsgebäude in Oslo, Norwegen. Es befindet sich am Brynjulf Bulls plass 1. Es wurde im Jahr 1872 erbaut und diente bis zur Inbetriebnahme der neuen Sentralstasjon im Jahre 1989 als Endbahnhof der Drammenbane.

Stationsgebäude[Bearbeiten]

Das Stationsgebäude wurde von dem Architekten Georg Andreas Bull im Stil des Historismus entworfen. Gebaut wurde es als verputztes Backsteingebäude. Die von zwei niedrigen Türmen eingefasste Fassade zum Rathausplatz (Rådhusplassen) steht diagonal zur Hauptrichtung des Gebäudes. Die Fenster und Türen sind mit Rundbögen verziert.

Das Gebäude beheimatet heute das Nobel-Friedenszentrum (norw. Nobels Fredssenter, eng. Nobel Peace Center).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vestbanen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

59.91138888888910.730277777778Koordinaten: 59° 54′ 41″ N, 10° 43′ 49″ O