Vetulicolia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vetulicolia
Vetucolia.JPG

Vetulicolia

Zeitliches Auftreten
Unteres Kambrium bis Mittleres Kambrium
525 bis 505 Mio. Jahre
Fundorte

Chengjiang-Faunengemeinschaft,
Volksrepublik China
Burgess Shale, Kanada

Systematik
Reich: Tiere (Animalia)
Unterreich: Vielzellige Tiere (Metazoa)
Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
Unterabteilung: Bilateria
Überstamm: Neumünder (Deuterostomia)
Stamm: Vetulicolia
Wissenschaftlicher Name
Vetulicolia
Shu et al. 2001
Familien

Vetulicolia bezeichnet einen ausgestorbenen Tierstamm, der 2001 von Shu u. a. erstellt wurde; er umfasst mehrere unterkambrische Fossilformen. Die taxonomische Zuordnung der Vetulicolia ist nach derzeitigem Stand der Wissenschaft (2008) umstritten. D.G. Shu et.al. sprechen sich dafür aus, dass es sich bei diesen Tieren um frühe Neumünder (Deuterostomia) handelt. Ihr Bauplan besteht aus zwei Teilen: einem voluminösen Vorderteil mit großem "Mund", dem beidseitig eine Reihe von fünf runden bis ovalen Öffnungen folgt - möglicherweise handelt es sich hierbei um Kiemen oder um in der Nähe des Pharynx gelegene Atemlöcher - und einem aus sieben Segmenten bestehenden Hinterteil. Der zwischen Vorder- und Hinterteil liegende Abschnitt ist verengt. Laut Shu u. a. umfasst der Stamm Vetulicolia die Familie Didazoonidae mit den Gattungen Didazoon und Xidazoon, die Familie Vetulicolidae mit den Gattungen Pomatrum und Vetulicola sowie die Gattung Banffia. Die Autoren vertreten überdies die Ansicht, dass der Stamm der Vetulicolia eng mit dem der Yunnanozoa verwandt ist.

In seiner Arbeit aus dem Jahr 2003 vertritt Shu den Standpunkt, dass die Vetulicolia einen Seitenzweig der Deuterostomia darstellen, der sich frühzeitig spezialisiert hatte. Dies wiederum gibt Anlass zu der Schlussfolgerung, dass sich die Aufspaltung in Cephalochordata und Vertebrata möglicherweise auf den gemeinsamen Vorfahren der Protostomia und der Deuterostomia zurückverfolgen lässt. Briggs u. a. beschrieben 2005 die Art Skeemella clavula aus dem mittleren Kambrium Utahs[1]; sie zeigt eine gewisse Affinität zu den Vetulicolia, besitzt aber auch gleichzeitig Charaktermerkmale der Arthropoda und stellt somit eine Zuordnung der Vetulicolia zu den Deuterostomia in Frage. Für Dominguez und Jefferies wiederum sind die Vetulicolia aufgrund von morphologischen Studien als Urochordata anzusehen, womöglich sind sie eine Stammgruppe der Larvacea. Alle möglichen verwandtschaftlichen Stellungen werden in einer Arbeit von Aldrige et al. ausführlich referiert, ohne dass eine definitive Zuordnung möglich gewesen wäre[2]

Systematische Stellung[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. A NEW METAZOAN FROM THE MIDDLE CAMBRIAN OF UTAH AND THE NATURE OF THE VETULICOLIA, Derek E. G. Briggs et al., Palaeontology, Juli 2005, Band 48 Ausgabe 4, Seiten 681-686
  2. R.J. Aldrige, H. Xian-Guang, J.D. Siveter, D.J. Siveter, S.E. Gabbott (2007): The systematics and phylogenetic relationships of Vetulicolians. Palaeontology 50: 131–168. doi:10.1111/j.1475-4983.2006.00606.x (open access)
  • D.-G. Shu, S. Conway Morris, J. Han, L. Chen, X.-L. Zhang, Z.-F. Zhang, H.-Q. Liu, Y. Li und J.-N. Liu: Primitive Deuterostomes from the Chengjiang Lagerstätte (Lower Cambrian, China), Nature, 414:419-424. (11. November 2001).
  • D. Briggs, B. Lieberman, S. Halgedahl und R. Jarrard: A new metazoan from the Middle Cambrian of Utah and the nature of Vetulicolia. Palaeontology 48: 681-686, 2005
  • Degan Shu: A paleontological perspective of vertebrate origin. Chinese Science Bulletin, Vol. 48 No. 8 725-735. April, 2003.
  • Patricio Dominguez und Richard Jeffries: Fossil evidence on the origin of appendicularians. Vorgetragen auf dem International Urochordate Meeting 2003, Carry le Rouet, Frankreich.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vetulicolia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien