Vicente Carducho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Die Vision des Heiligen Franziskus", Öl auf Leinwand, Magyar Szépmüvészeti Múzeum, Budapest

Vicente Carducho (* 1576 oder 1578 in Florenz; † 1638 in Madrid), auch als Vincenzo Carducci bezeichnet, war Hofmaler am spanischen Hofe unter Philipp III. und Philipp IV..

Carducho gehörte zu einer Gruppe von vier Hofmalern, die Philipp IV. von seinem verstorbenen Vater Philipp III. übernommen hatte. Dazu gehörte neben Carducho die Maler Rodrigo de Villandrando, Bartolomé González und Eugenio Caxés. An den spanischen Hof gelangte er mit Hilfe seines Bruders Bartolomé Carducho, der sein heimatliches Florenz verließ um Gehilfe des Malers Frederico Zuccaro im Escorial zu werden. Auf dieser Reise begleitete ihn Vicente Carducho. Als Zuccaro nach Italien zurückkehrte, blieb Bartolomé Carducho am spanischen Hof und wurde 1598 durch Philipp II. zum Hofmaler ernannt. Nach dem Tod von Bartolomé Carducho wurde dieses Amt vom neuen Herrscher Philipp III. auf seinen Bruder Vicente übertragen. Er malte das Gemälde des Hochaltars des Real Monasterio de la Encarnación in Madrid.

Als Hauptwerk gilt sein zwischen 1626 und 1632 geschaffener „große Kartäuserzyklus“ für das Kloster Santa María de El Paular. Es bestand aus ursprünglich 56 Gemälden, die dem Leben des Heiligen Bruno und der Geschichte des Kartäuserordens gewidmet sind. 52 dieser Gemälde, die nach der Auflösung des Klosters 1835 verstreut wurden und lange Zeit in Vergessenheit gerieten, wurden vom Kartäuserforscher Werner Beutler 1994 wiederentdeckt, der auch die Restaurierung und die Rückführung ins Kloster im Jahr 2011 organisierte. Es handelt sich um den größten jemals gemalten Kartäuserzyklus.

Literatur[Bearbeiten]

  • Werner Beutler: Vicente Carducho, Der Große Kartäuserzyklus in El Paular, Reihe Analecta Cartusiana, herausgegeben von James Hogg, Institut für Anglistik und Amerikanistik der Universität Salzburg, 1997, ISBN 3705205919

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vicente Carducho – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien