Victor Moses

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Victor Moses
Spielerinformationen
Geburtstag 12. Dezember 1990
Geburtsort KadunaNigeria
Größe 177 cm
Position Außenstürmer
Vereine in der Jugend
2004–2007 Crystal Palace
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2010
2010–2012
2012–
2013–2014
2014–
Crystal Palace
Wigan Athletic
FC Chelsea
FC Liverpool (Leihe)
Stoke City (Leihe)
58 (11)
74 0(8)
23 0(1)
19 0(1)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2005
2006–2007
2008–2009
2010
2012–
England U-16
England U-17
England U-19
England U-21
Nigeria
1 0(0)
15 0(9)
12 0(2)
1 0(0)
24 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14
2 Stand: 30. Juni 2014

Victor Moses (* 12. Dezember 1990 in Kaduna) ist ein nigerianisch-englischer Fußballspieler. Derzeit steht er in der Premier League beim FC Chelsea unter Vertrag, spielt jedoch auf Leihbasis bei Stoke City.

Herkunft[Bearbeiten]

Moses wuchs als Sohn eines christlichen Pastors und -Missonarin in Kaduna, Nigeria auf. Als es rund um die Jahrtausendwende zu gewaltsamen Übergriffen zwischen Christen und Moslems in Nigeria kam, wurden seine beiden Elternteile, die ihren Glauben offen auslebten, durch einen Übergriff islamistischer Fundamentalisten getötet.[1] Daraufhin wurde Moses von seinem Onkel, aus Angst, auch er könnte Opfer eines Übergriffs werden, im Alter von elf Jahren[2] nach England gebracht. Dort suchte er um Asyl an und kam in einer Gastfamilie im Süden von London unter. Später nahm er die britische Staatsbürgerschaft an. Erst im Frühjahr 2009 wurde seine tragische Geschichte in England einer breiteren Masse bekannt, als der Verein damit an die Presse ging.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Jugendfußball[Bearbeiten]

Moses wurde im Alter von 13 Jahren an der Stanley Technical High School von Scouts des Londoner Traditionsvereins Crystal Palace entdeckt und unter Vertrag genommen. Zuvor hatte er keinen Verein angehört und war lediglich in Fußballparks aktiv.

Dank seiner Vertragsunterzeichnung wechselte er in Folge in die renommierte Whitgift School, in deren Schulmannschaft (Crystal Palace Nachwuchs-Abteilung) er vom ehemaligen Palace-Star Steve Kember und dem früheren Chelsea-Spieler Colin Pates trainiert wurde. 2004 gewann er den National School Cup. Insgesamt gelangen ihm in der Spielzeit 50 Saisontore für seine Schule, alleine zehn davon in seinem ersten Spiel für die Mannschaft. Im Endspiel des National School Cup erzielte er alle fünf Treffer zum 5:0-Sieg gegen das Healing specialist science College von Grimsby. Moses unterschrieb seinen ersten Profivertrag bei Palace bis zum Jahr 2012.

Profifußball[Bearbeiten]

Moses als Spieler von Crystal Palace.

In der Spielzeit 2007/08 debütierte er erstmals in der Profimannschaft von Palace. In seiner ersten Spielzeit kam er zu 13 Saisoneinsätzen mit drei Torerfolgen. Der Verein verpasste mit dem fünften Tabellenplatz nur knapp den direkten Aufstieg in die Premier League und scheiterte später auch im Play-Off mit zwei 0:1-Niederlagen an Bristol City.

Während der Spielzeit 2008/09 steigerten sich seine Einsatzzeiten kontinuierlich, bis er zum Ende der Hinrunde einen Stammplatz am linken Flügel hatte. Die Mannschaft spielte lange gegen den Abstieg und belegte am Ende den 15. Tabellenendrang.

In der Saison 2009/10 spielte die Mannschaft in der Hinrunde mit einem abermals verbesserten Moses wieder um den Aufstieg mit. Während der Spielzeit wurde jedoch die präkere finanzielle Situation des Vereins bekannt, woraufhin sich Moses' Abgang abzeichnete.[3] Am 31. Januar 2010 wechselte er zum Premier-League-Verein Wigan Athletic für eine Ablösesumme von umgerechnet drei Millionen Euro.[4][5]

Im August 2012 wechselte er innerhalb der Liga zum FC Chelsea.[6]

Am 2. September 2013 wurde Moses bis Saisonende an den FC Liverpool ausgeliehen.[7]

Zur Saison 2014/15 wurde Moses an Stoke City ausgeliehen.[8]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Moses durchlief bisher die U-16, U-17, U-19 und U-21-Auswahlmannschaften Englands.

Mit der englischen U-17 Nationalmannschaft nahm er 2007 an der U-17-Europameisterschaft in Belgien teil. England schaffte es bis ins Finale, wo man der spanischen Auswahl mit 1:0 unterlag. Moses wurde mit drei Toren ex aequo mit dem deutschen Toni Kroos Torschützenkönig des Turniers.

Im selben Jahr nahm er auch an der U-17-Weltmeisterschaft in Südkorea teil. England und Moses starteten mit dem Gruppensieg in der Vorrunde stark ins Turnier. Moses steuerte drei der acht Vorrundentore bei, verletzte sich jedoch im letzten Gruppenspiel gegen Brasilien und fiel für den Rest des Turnierverlaufs aus. Ohne Moses scheiterte England daraufhin nach einer 1:4-Niederlage im Viertelfinale an Deutschland.

2008 nahm er mit der englischen U-19-Nationalmannschaft an der U-19-Europameisterschaft in Tschechien teil. England schied als Drittplatzierter bereits in der Vorrunde aus. Moses absolvierte zwei der drei Vorrundenspiele und verzeichnete eine Torvorlage.

Seit 2012 steht er im Kader der Nationalmannschaft Nigerias.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Moses' beschwerlicher Weg
  2. Crystal Palace starlet Victor Moses was playing street football with a 'sticky tape' ball when he heard both his parents had been murdered..
  3. 'Moses likely to go' - Palace boss Neil Warnock
  4. Wigan verpflichtet Moses
  5. Crystal Palace teenager Victor Moses signs for Wigan
  6. MOSES TRANSFER COMPLETED
  7. MOSES MOVES ON LOAN
  8. Moses moves to Stoke