Victoria (Texas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Victoria
Victoria County Courthouse
Victoria County Courthouse
Lage in Texas
Victoria (Texas)
Victoria
Victoria
Basisdaten
Gründung: 1909
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Texas
County:

Victoria County

Koordinaten: 28° 49′ N, 97° 0′ W28.816944444444-96.99333333333329Koordinaten: 28° 49′ N, 97° 0′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
62.592 (Stand: 2010)
301.291 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 729,5 Einwohner je km²
Fläche: 85,9 km² (ca. 33 mi²)
davon 85,8 km² (ca. 33 mi²) Land
Höhe: 29 m
Postleitzahlen: 77901-77905
Vorwahl: +1 361
FIPS:

48-75428

GNIS-ID: 1370631
Website: www.victoriatx.org
Bürgermeister: Richard Deases

Victoria ist eine Stadt im Victoria County im US-Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten. Sie ist Standort der University of Houston–Victoria und des Victoria Colleges, einem community college. Victoria ist auch Sitz der Countyverwaltung (County Seat) des Victoria Countys.

Benannt wurde die Stadt nicht etwa nach Queen Victoria von Großbritannien, sondern nach General Guadalupe Victoria, dem ersten Präsidenten des unabhängigen Mexikos.[1]

Geographie[Bearbeiten]

Victoria befindet sich 45 km landeinwärts vom Golf von Mexiko und in zwei Stunden Autofahrt erreicht man die Städte Corpus Christi, Houston, San Antonio und Austin. Mit ihrer Lage inmitten dieser Großstädte dient die Stadt als regionales Zentrum für sieben Countys.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 8. April 1824 beantragte Don Martin De León bei der Provinzabordnung 41 mexikanische Familien anzusiedeln und gründete die Stadt Nuestra Señora Guadalupe de Jesús Victoria. Die Genehmigung wurde am 13. April erteilt. Seine Ehefrau Patricia De León trug $9800, Kühe, Pferde und Maultiere bei, die sie von ihrem Vater geerbt hatte. Die Stadt war die einzige überwiegend mexikanische Kolonie in Texas und als mexikanischer Staatsangehöriger erhielt De Leon mehrmals rechtlichen Vorzug in den zahlreichen Grenzstreitigkeiten mit den amerikanischen Siedlungen, die Guadalupe Victoria umschlossen.

1829 erhielt er einen zweiten Vertrag, um 150 weitere Familien anzusiedeln, und gründete die Stadt Victoria. Victoria wurde 1839 unter der Republic of Texas inkorporiert und ist die zweitälteste inkorporierte Stadt in Texas.

Die Stadt diente 1840 für eine kurze Zeit als die Hauptstadt der provisorischen Regierung der Republic of the Rio Grande.

Gedenk-Schild für die Immigrationstragödie in Victoria
Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1850 1440
1870 2500
1890 3046
1900 4010 30 %
1910 3673 -8 %
1920 5957 60 %
1930 7421 20 %
1940 11.566 60 %
1950 16.126 40 %
1960 33.047 100 %
1970 41.349 30 %
1980 50.695 20 %
1990 55.076 9 %
2000 60.603 10 %
2010 62.592 3 %
1850-2000,[2] 2010[3]

Am 14. Mai 2003 erhielt Victoria internationale Aufmerksamkeit, als 19 illegale Immigranten starben, als sie in die Vereinigten Staaten geschmuggelt wurden. 74 illegale Immigranten sollten in einem Anhänger von der mexikanisch-amerikanischen Grenze nach Houston gefahren werden. Aufgrund fehlender Ventilation kam es zu Dehydratisierung und Hitzeschaden. Der Lastwagenfahrer Tyrone Williams wurde wenige Minuten südlich von Victoria von Autofahrern zum Anhalten gebracht, da sie Leute im Anhänger sehen konnten, die benötigte Hilfe signalisierten. Der Fahrer stoppte an einer Tankstelle, löste den Anhänger und fuhr davon und ließ die Immigranten drinnen. 17 starben im Anhänger und zwei weitere verstarben später im nahegelegenen Spital.

Demographie[Bearbeiten]

Laut dem United States Census 2000 lebten 55.245 Einwohner in 22.220 Haushalten. Die Bevölkerung setzte sich aus 93,35 % Weißen, 1,73 % Asiaten und 1,22 % Schwarzen zusammen. Hispanics oder Latinos stellten 5,33 % der Bevölkerung. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 23.877 US-Dollar und 5,4 % der Bevölkerung lebte unter der Armutsgrenze.

Religion[Bearbeiten]

Victoria ist Sitz des Bistums Victoria in Texas.

Verkehr[Bearbeiten]

Bekannt als South Texas Crossroads (dt. Südtexas-Kreuzung) liegt Victoria am Kreuzpunkt von drei wichtigen Highways:

In Victoria befindet sich außerdem der Victoria Regional Airport.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten]

Victoria ist durch eine Städtepartnerschaft verbunden mit der spanischen Stadt Vitoria-Gasteiz im Baskenland.[4]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Texas Transportation Commission, Texas State Travel Guide, 2008, S. 72
  2. Texasalmanac (PDF; 1,2 MB). Abgerufen am 4. Oktober 2012
  3. U.S. Census. Abgerufen am 16. Oktober 2012
  4. Website Vitoria-Gasteiz

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Victoria, Texas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien