Victoria Sturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Victoria Sturm (* 4. April 1973 in Berlin) ist eine deutsche Filmschauspielerin und Synchronsprecherin.

Privatleben und Fernsehrollen[Bearbeiten]

Sturm wurde 1973 als Tochter des Schauspielers Karl Sturm in Berlin-Pankow geboren. Sie spielte zwischen 1993 und 1995 sowie 1998 Camilla „Milla“ Engel in der RTL-Seifenoper Gute Zeiten, schlechte Zeiten und stand seit 1997 für Serien wie Der Landarzt, Hallo Robbie! und Großstadtträume vor der Kamera.

Sturm war von 1999 bis 2008 mit dem 23 Jahre älteren Filmschauspieler Walter Plathe verheiratet, der ebenfalls in der Serie Der Landarzt mitspielte.

Synchronsprecherin[Bearbeiten]

2004 wurde Sturm als deutsche Stimme von Lynette Scavo (Felicity Huffman) in Desperate Housewives bekannt. Sturm synchronisierte Sophina Brown als Raina Troy von 2006 bis 2008 in Shark und von 2009 bis 2010 in Numbers - Die Logik des Verbrechens als Nikki Betancourt. In O.C., California sprach sie in zwölf Episoden der ersten beiden Staffeln Hailey Nichol (Amanda Righetti), in Buffy – Im Bann der Dämonen die wahnsinnige Drusilla, gespielt von Juliet Landau. Außerdem spricht sie in der japanischen Anime-Serie Detektiv Conan die Figuren Jodie Saintemillion und Vermouth. Des Weiteren synchronisiert Sturm Angela Montenegro (Michaela Conlin) in Bones – Die Knochenjägerin (2005/06) sowie ab 2006 Shane McCutcheon (Katherine Moennig) in der Serie The L Word – Wenn Frauen Frauen lieben und seit 2009 Kate Beckett (Stana Katić) in Castle. Seit 2014 ist sie zudem die Synchronstimme von Vera Farmiga , die die Hauptrolle der Norma Bates in der US Serie „Bates Motel“ spielt. Von 2007 - 2011 synchronisierte Sturm die australische Schauspielerin Lisa McCune in der australischen Actionserie Sea Patrol. 2013 lieh sie ihrer Stimme Orelssa Atlass in der Role von Ayesha in der Serie Luther.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]