Victorin de Joncières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Victorin de Joncières

Victorin de Joncières (mit wirklichem Namen Félix-Ludger Rossignol; * 12. April 1839 in Paris; † 26. Oktober 1903 ebenda) war ein französischer Komponist und Musikkritiker.

Joncières absolvierte seine Schulzeit am Lycée Bonaparte. Anschließend wurde er auf dem Pariser Konservatorium Schüler von Antoine Elie Elwart und Simon Leborne, verließ aber das Institut infolge eines Streits mit Leborne über Richard Wagner, zu dessen Verehrern er gehörte.

Anlässlich der Uraufführung von Wagners Oper Die Meistersinger von Nürnberg am 21. Juli 1868 reiste er nach München (Hoftheater) und vertrat auch als Musikreferent (für die Zeitung Liberté) Wagners Sache energisch.

Joncières' Richtung war zu seiner Zeit die modernste, doch fehlt seinen Werken nach zeitgenössischen Urteilen die Reinheit des Stils.

Ehrungen[Bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Opern
Weitere Werke
  • Hamlet. Musique de scène.[7]
  • Symphonie romantique. (UA Paris, 9. März 1873)
  • Concerto pour violon. (UA Paris, 12. Dez. 1869)
  • La Mer, ode symphonique. (UA 1881)

Literatur[Bearbeiten]

  • Adolphe Bitard: Joncières, Victorin de. In: Ders.: Dictionnaire de biographie contemporaine française et étrangère. Vanier, Paris 1880.
  • François-Joseph Fétis: Joncières, Victorin de. In: Ders.: Biographie universelle des musiciens et bibliographie générale de la musique. Édition Culture & Civilisation, Brüssel 1972 (unveränderter Nachdr. d. Ausg. Paris 1874).
  • Cormac Newark: Joncières, Victorin de. In: Oxford Music Online.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Uraufführung Théâtre Lyrique, Paris, 8. Februar 1867
  2. Uraufführung Théâtre Lyrique, Paris, 21. September 1869.
  3. Uraufführung Théâtre de la Gaîté, Paris, 5. Mai 1876.
  4. Uraufführung Opéra de Paris, 27. Dez. 1878.
  5. Uraufführung Opéra-Comique, Paris, 11. März 1885.
  6. Uraufführung Opéra de Paris, 7. Februar 1900.
  7. Uraufführung Théâtre Graslin, Nantes, 21. Sept. 1867.

Weblinks[Bearbeiten]

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.