Vierhöfen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Vierhöfen (Begriffsklärung) aufgeführt.
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Vierhöfen
Vierhöfen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Vierhöfen hervorgehoben
53.26666666666710.21666666666728Koordinaten: 53° 16′ N, 10° 13′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Harburg
Samtgemeinde: Salzhausen
Höhe: 28 m ü. NHN
Fläche: 13,92 km²
Einwohner: 966 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 69 Einwohner je km²
Postleitzahl: 21444
Vorwahl: 04172
Kfz-Kennzeichen: WL
Gemeindeschlüssel: 03 3 53 037
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Alte Dorfstraße 59
21444 Vierhöfen
Bürgermeister: Helmut Gehrke
Lage der Gemeinde Vierhöfen im Landkreis Harburg
Königsmoor Otter Welle Tostedt Wistedt Tostedt Handeloh Undeloh Dohren Heidenau Dohren Kakenstorf Drestedt Wenzendorf Halvesbostel Regesbostel Moisburg Hollenstedt Appel Neu Wulmstorf Rosengarten Buchholz in der Nordheide Egestorf Hanstedt Jesteburg Asendorf Marxen Harmstorf Bendestorf Brackel Seevetal Landkreis Harburg Niedersachsen Landkreis Rotenburg (Wümme) Landkreis Heidekreis Landkreis Lüneburg Landkreis Stade Freie und Hansestadt Hamburg Schleswig-Holstein Gödenstorf Eyendorf Vierhöfen Garlstorf Salzhausen Toppenstedt Wulfsen Garstedt Stelle Tespe Marschacht Drage WinsenKarte
Über dieses Bild

Vierhöfen ist eine Gemeinde im Landkreis Harburg in Niedersachsen.

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Vierhöfen liegt am Ostrand des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide. Die Gemeinde gehört der Samtgemeinde Salzhausen an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Salzhausen hat.

Politik[Bearbeiten]

Im März 2012 ging die Website der SPD-Vierhöfen online. Neben parteipolitischen Themen finden Sie dort Informationen über die wesentlichen Belange des Dorfes.

Bürgermeister[Bearbeiten]

Der ehrenamtliche Bürgermeister Helmut Gehrke wurde am 9. September 2001 gewählt, wiedergewählt am 10. September 2006 und erneut wiedergewählt am 11. September 2011.

Bauwerke[Bearbeiten]

Das Dorfgemeinschaftshaus bildet ein Zentrum des Dorflebens: In ihm befindet sich das Gemeindebüro, es kann für Veranstaltungen gemietet werden; der Sportverein (SV Vierhöfen) spielt dort Badminton, Tischtennis und veranstaltet das Kinderturnen. Außerdem hat in dem Gebäude die Freiwillige Feuerwehr mit dem Feuerwehrhaus ihren Sitz.


Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Zu den Autobahnen A 7 und A 39, die im Westen und Osten der Gemeinde liegen, sind es ca. 12 km.

Die schlechte Erreichbarkeit von Vierhöfen mit öffentlichen Verkehrsmitteln hat sich im Dezember 2011 etwas gebessert. Es gibt jetzt eine Busverbindung von und nach Winsen (Luhe) mit Anschluss an die metronom Eisenbahngesellschaft. Daneben gibt es einmal täglich eine Verbindung von und nach Lüneburg sowie die Schulbusverbindungen nach Salzhausen und Winsen (Luhe) während der Schulzeiten.

Ansässige Unternehmen[Bearbeiten]

Die Firma Raffeck Sanitär- und Heizungstechnik GmbH & Co. KG ist seit über 60 Jahren in Vierhöfen zu Hause. Neben den üblichen Sanitär- und Heizungsinstallationen hat sich die Firma seit einigen Jahren besonders auf regenerative Energien spezialisiert.

Medien[Bearbeiten]

Im Bereich Telekommunikation ist in Vierhöfen seit Mitte 2011 VDSL flächendeckend verfügbar. Die dafür benötigten Glasfaserkabel wurden von EWE Tel 2011 verlegt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 102 Bevölkerung - Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2013 (Tabelle K1020014) (Hilfe dazu)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vierhöfen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien