Vierpunkt-Marienkäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vierpunkt-Marienkäfer
Vierpunkt-Marienkäfer (Harmonia quadripunctata)

Vierpunkt-Marienkäfer (Harmonia quadripunctata)

Systematik
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Familie: Marienkäfer (Coccinellidae)
Unterfamilie: Coccinellinae
Gattung: Harmonia
Art: Vierpunkt-Marienkäfer
Wissenschaftlicher Name
Harmonia quadripunctata
(Pontoppidan, 1763)
gelbe Form
Farbmorphen
Larve

Der Vierpunkt-Marienkäfer oder Kopf-Vierpunkt-Marienkäfer (Harmonia quadripunctata) ist ein Käfer aus der Familie der Marienkäfer (Coccinellidae).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Käfer werden 5,5 bis sechs Millimeter lang. Sie sind gelblich oder hellrot gefärbt und haben je acht schwarze oder helle Punkte mit weiteren schwarzen, nur leicht zu erkennenden kleineren Punkten, auf den Deckflügeln (Elytren). Zusätzlich sind helle Striche zwischen den Punkten verteilt. Ihren Namen haben die Käfer von den am hellen Halsschild verteilten, vier großen schwarzen Punkten, die manchmal zu Linien zusammenwachsen. Daneben finden sich weitere kleine schwarze Punkte. Die Punktierung der Flügeldecken ist variabel, die Punkte können miteinander verschmelzen oder völlig fehlen. Die maximale Anzahl der Punkte beträgt acht pro Elytre.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Tiere kommen in Kiefernwäldern (von der Tiefebene bis ins Hügelland) vom südlichen Nordeuropa bis Südeuropa vor. Auf den Britischen Inseln ist der Vierpunkt-Marienkäfer nur vereinzelt anzutreffen. In Kleinasien ist die Art ebenfalls beheimatet.

Lebensweise[Bearbeiten]

Der Vierpunkt-Marienkäfer jagt verschiedene Arten von Blattläusen wie z. B. Pineus pini und Lachnus pinicola. Die Käfer sind oft an künstlichen Lichtquellen zu finden. Sie sitzen vor allem auf Kiefern und überwintern in Gesellschaften unter der Rinde von verschiedenen Laub- und Nadelbäumen wie Kiefern und Pappeln.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernhard Klausnitzer, Hertha Klausnitzer: Marienkäfer (Coccinellidae), Westarp Wissenschaften 1997, ISBN 3-894-32812-6
  • Volker Nötzold: Marienkäfer, Bestimmungsschlüssel, Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtungen 1997, ISBN 3-923-37620-0
  • Jiři Zahradník, Irmgard Jung, Dieter Jung et al.: Käfer Mittel- und Nordwesteuropas, Parey Berlin 1985, ISBN 3-490-27118-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vierpunkt-Marienkäfer – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien