Vierpunktiger Kiefernprachtkäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vierpunktiger Kiefernprachtkäfer
Vierpunktiger Kiefernprachtkäfer (Anthaxia quadripunctata)

Vierpunktiger Kiefernprachtkäfer (Anthaxia quadripunctata)

Systematik
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Familie: Prachtkäfer (Buprestidae)
Unterfamilie: Buprestinae
Gattung: Anthaxia
Art: Vierpunktiger Kiefernprachtkäfer
Wissenschaftlicher Name
Anthaxia quadripunctata
Linnaeus, 1758

Der Vierpunktige Kiefernprachtkäfer (Anthaxia quadripunctata) ist ein Käfer aus der Familie der Prachtkäfer und der Unterfamilie der Buprestinae.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Käfer sind fünf bis acht Millimeter lang. Der Körper ist schwarz oder dunkelbraun, kupferartig gefärbt. Der Halsschild hat meistens vier in einer Querreihe angeordnete Gruben und ist fast rechteckig.

Vorkommen[Bearbeiten]

Lebt in lockeren Nadelwäldern. Ist häufig in großen Teilen von Europa, dem Kaukasus, Kleinasien und Vorderasien.

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Larven leben zwischen Bast und Splint von Nadelbäumen, vorzugsweise Tannen, Fichten und Lärchen.

Ernährung[Bearbeiten]

Die Käfer ernähren sich von Pollen gelbblühender Blüten, die Larven dagegen von Nadelholz.

Literatur[Bearbeiten]

  • Fritz Brechtel, Hans Kostenbader (Hrsg.): Die Pracht- und Hirschkäfer Baden-Württembergs. Eugen Ulmer, Stuttgart 2002. ISBN 3-8001-3526-4
  • Jiři Zahradnik, Irmgard Jung, Dieter Jung, Jarmila Hoberlandtova, Ivan Zpevak: Käfer Mittel- und Nordwesteuropas. Parey, Berlin 1985. ISBN 3-490-27118-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anthaxia quadripunctata – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien