Vierschanzentournee 1993/94

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skispringen 42. Vierschanzentournee FIS.svg
Sieger
Tourneesieger NorwegenNorwegen Espen Bredesen
Oberstdorf DeutschlandDeutschland Jens Weißflog
Garmisch-Partenkirchen NorwegenNorwegen Espen Bredesen
Innsbruck OsterreichÖsterreich Andreas Goldberger
Bischofshofen NorwegenNorwegen Espen Bredesen
1992/93 1994/95

Die 42. Vierschanzentournee 1993/94 war Teil des Skisprung-Weltcups 1993/1994.

Das Springen in Oberstdorf fand am 30. Dezember 1993 statt, am 1. Januar 1994 das Springen in Garmisch-Partenkirchen und am 4. Januar 1994 das Springen in Innsbruck. Die Abschlussveranstaltung in Bischofshofen wurde am 6. Januar 1994 durchgeführt.

Oberstdorf[Bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 238,1
02 Espen Bredesen NorwegenNorwegen Norwegen 230,0
03 Andreas Goldberger OsterreichÖsterreich Österreich 217,2
04 Jin’ya Nishikata JapanJapan Japan 216,0
05 Takanobu Okabe JapanJapan Japan 210,0
06 Jaroslav Sakala TschechienTschechien Tschechien 208,1
07 Dieter Thoma DeutschlandDeutschland Deutschland 204,6
08 Janne Ahonen FinnlandFinnland Finnland 198,4
09 Roberto Cecon ItalienItalien Italien 195,1
010 Lasse Ottesen NorwegenNorwegen Norwegen 190,0

Garmisch-Partenkirchen[Bearbeiten]

Zwischenstand nach 2 Springen
Pos. Springer Punkte
01. Weißflog 469,1
02. Bredesen 468,6
03. Goldberger 441,8
Pos. Springer Land Punkte
01 Espen Bredesen NorwegenNorwegen Norwegen 238,6
02 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 231,0
03 Takanobu Okabe JapanJapan Japan 228,7
04 Jaroslav Sakala TschechienTschechien Tschechien 226,8
05 Andreas Goldberger OsterreichÖsterreich Österreich 224,6
06 Roberto Cecon ItalienItalien Italien 221,5
06 Lasse Ottesen NorwegenNorwegen Norwegen 221,5
08 Heinz Kuttin OsterreichÖsterreich Österreich 219,1
09 Masahiko Harada JapanJapan Japan 217,0
010 Nicolas Dessum FrankreichFrankreich Frankreich 216,6

Innsbruck[Bearbeiten]

Zwischenstand nach 3 Springen
Pos. Springer Punkte
01. Weißflog 698,5
02. Bredesen 686,3
03. Goldberger 675,2
Pos. Springer Land Punkte
01 Andreas Goldberger OsterreichÖsterreich Österreich 233,4
02 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 229,4
03 Noriaki Kasai JapanJapan Japan 222,2
04 Jaroslav Sakala TschechienTschechien Tschechien 218,1
05 Espen Bredesen NorwegenNorwegen Norwegen 217,7
06 Heinz Kuttin OsterreichÖsterreich Österreich 209,2
07 Werner Rathmayr OsterreichÖsterreich Österreich 207,9
08 Roberto Cecon ItalienItalien Italien 207,7
09 Masahiko Harada JapanJapan Japan 202,4
010 Roar Ljøkelsøy NorwegenNorwegen Norwegen 200,6

Bischofshofen[Bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Espen Bredesen NorwegenNorwegen Norwegen 245,0
02 Noriaki Kasai JapanJapan Japan 232,2
03 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 224,8
04 Roberto Cecon ItalienItalien Italien 217,5
05 Andreas Goldberger OsterreichÖsterreich Österreich 216,6
06 Hansjörg Jäkle DeutschlandDeutschland Deutschland 202,0
07 Heinz Kuttin OsterreichÖsterreich Österreich 200,8
08 Takanobu Okabe JapanJapan Japan 195,5
09 Nicolas Dessum FrankreichFrankreich Frankreich 195,0
010 Janne Ahonen FinnlandFinnland Finnland 194,3

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Rang
Name Nation Gesamt-
wertung
Oberst-
dorf
[1]
Garmisch-
Partenk.-
[2]
Inns-
bruck
[3]
Bischofs-
hofen
[4]
01 Espen Bredesen NorwegenNorwegen Norwegen 931,3 230,0 / 02. 238,6 / 01. 217,7 / 05. 245,0 / 01.
02 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 923,3 238,1 / 01. 231,0 / 02. 229,4 / 02. 224,8 / 03.
03 Andreas Goldberger OsterreichÖsterreich Österreich 891,8 217,2 / 03. 224,6 / 05. 233,4 / 01. 216,6 / 05.
04 Noriaki Kasai JapanJapan Japan 848,2 183,0 / 14. 210,8 / 13. 222,2 / 03. 232,2 / 02.
05 Jaroslav Sakala TschechienTschechien Tschechien 845,5 208,1 / 06. 226,8 / 04. 218,1 / 04. 192,5 / 11.
06 Roberto Cecon ItalienItalien Italien 841,8 195,1 / 09. 221,5 / 06. 207,7 / 08. 217,5 / 04.
07 Heinz Kuttin OsterreichÖsterreich Österreich 815,1 186,0 / 12. 219,1 / 08. 209,2 / 06. 200,8 / 07.
08 Dieter Thoma DeutschlandDeutschland Deutschland 781,6 204,6 / 07. 211,5 / 12. 177,8 / 17. 187,7 / 13.
09 Janne Väätäinen FinnlandFinnland Finnland 771,2 187,7 / 11. 206,4 / 18. 198,8 / 11. 178,3 / 24.
10 Roar Ljøkelsøy NorwegenNorwegen Norwegen 754,9 164,5 / 26. 204,5 / 21. 200,6 / 10. 185,3 / 16.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FIS-Resultatsliste
  2. FIS-Resultatsliste
  3. FIS-Resultatsliste
  4. FIS-Resultatsliste