Viktor Zack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viktor Zack (* 13. April 1854 in Vordernberg, Steiermark; † 26. April 1939 in Graz) war ein österreichischer Lehrer, Chorleiter und Volksliedforscher.

Viktor Zack machte sich vor allem als Sammler von Volksliedern aus den österreichen Bundesländern verdient. Bei seinen Forschungen arbeitete er häufig mit dem steirischen Volkskundler Viktor Geramb zusammen. Im Jahre 1917 gab er das „Steirische Liederbuch für Volksschulen“ heraus. Ein Jahr darauf erschien das Buch über „Alte Krippen- und Hirtenlieder“. Die gesammelten „Jodler und Volkslieder aus dem obersteirischen Murtal“ veröffentlichte er 1927. Aus seinen Sammlungen stammen viele bekannte alpenländische Weihnachtslieder wie zum Beispiel „Es wird scho glei dumpa“ und „Hiaz is da rauhe Winter da“.

Viktor Zack war auch in der Sängerbundbewegung tätig. Für Chorleiter mit besonderen Verdiensten verleiht der Steirische Sängerbund noch heute die Viktor-Zack-Medaille in Bronze oder Silber.

Weblinks[Bearbeiten]