Viktors Ščerbatihs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viktors Ščerbatihs Gewichtheben
Viktors Scerbatihs saeima.jpg
Persönliche Informationen
Name: Viktors Ščerbatihs
Nationalität: LettlandLettland Lettland
Geburtsdatum: 6. Oktober 1974
Geburtsort: Dobele
Größe: 181 cm [1]

Viktors Ščerbatihs (* 6. Oktober 1974 in Dobele, Lettland) ist ein lettischer Gewichtheber und Parlamentsabgeordneter.

Sportliche Karriere[Bearbeiten]

Ščerbatihs ist bereits seit fast zwei Jahrzehnten auf den internationalen Bühnen vertreten. Seine ersten großen Medaillen konnte er bei den Weltmeisterschaften 1997 in Chiang Mai gewinnen. Dort gewann der erst kürzlich in das Superschwergewicht (damals über 108 kg) gewechselte Ščerbatihs drei mal Bronze.

In den folgenden Jahren konnte sich Ščerbatihs allmählich in seiner Klasse etablieren. So gewann er mehrere Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften und belegte bei seinen nunmehr dritten Olympischen Spielen 2004 in Athen mit 455 kg im Zweikampf den zweiten Platz hinter Hossein Rezazadeh.

Von 2005 bis 2008 gewann Ščerbatihs alle Europameistertitel im Zweikampf, sowie diverse Medaillen in den Einzeldisziplinen. Bei den Olympischen Spiele 2008 in Peking belegte er den dritten Platz nachdem er nach 206 kg im Reißen nur einen Stoßversuch mit 242 kg in die Wertung einbringen konnte, und somit auf 448 kg im Zweikampf kam.

Sonstiges[Bearbeiten]

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

  • Reißen: 206,0 kg 2008 in Peking in der Klasse über 105 kg.
  • Stoßen: 260,0 kg 2003 in Internationales Turnier in der Klasse über 105 kg.
  • Zweikampf: 465,0 kg 2003 in Internationales Turnier in der Klasse über 105 kg.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Athlete Biography Scerbatihs Viktors (Version vom 16. März 2009 im Internet Archive), abgerufen am 11. Januar 2009.
  2. Beijing 2008 - Scerbatihs plans medal upgrade (Version vom 25. August 2008 im Internet Archive), Original vom 24. Juni 2009, abgerufen am 11. Januar 2009.
  3. Olympic Weightlifting: All-Time Top Lists (200-250-450), abgerufen am 7. Juli 2009

Weblinks[Bearbeiten]