Vila Viçosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Vila Viçosa ist auch der ehemalige Name des osttimoresischen Suco Venilale.
Vila Viçosa
Wappen Karte
Wappen von Vila Viçosa
Vila Viçosa (Portugal)
Vila Viçosa
Basisdaten
Region: Alentejo
Unterregion: Alentejo Central
Distrikt: Évora
Concelho: Vila Viçosa
Koordinaten: 38° 47′ N, 7° 25′ W38.77657-7.416887Koordinaten: 38° 47′ N, 7° 25′ W
Einwohner: 8293 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 194,86 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner pro km²
Kreis Vila Viçosa
Flagge Karte
Flagge von Vila Viçosa Position des Kreises Vila Viçosa
Einwohner: 8293 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 194,86 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 5
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Vila Viçosa
 Praça da República
7160-207 Vila Viçosa
Präsident der Câmara Municipal: Luís Caldeirinha Roma (PS)
Webpräsenz: www.cm-vilavicosa.pt


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/alte Parameter trotz LAU

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungstraße ist leer



Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Keine Freguesia


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/alte Parameter trotz LAU


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Straße ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer

Vila Viçosa ist eine Kleinstadt (Vila) und ein Kreis (Concelho) in Portugal mit 8293 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011). Der Ort ist für die Palastanlage und für seine bedeutenden Marmorvorkommen bekannt.

Fassade des Palastes der Familie de Bragança

Geschichte[Bearbeiten]

Die Umgebung von Vila Viçosa wurde bereits durch die Kelten und später die Römer besiedelt. Die Region war Teil des Westgotenreiches und wurde später von den Mauren erobert. Im Jahr 1217 kam es zur Rückeroberung (Reconquista) und König Alfons III. gab Vila Viçosa die Stadtrechte im Jahre 1270. Im frühen 14. Jahrhundert ließ König Dionysius I. eine Burg bauen.

1461 kam die Region unter die Herrschaft der königlichen Familie Bragança. 1507 wurde der Palast der Familie Bragança fertiggestellt. Als Graf João von Bragança 1640 zum König Johann IV. von Portugal ausgerufen wurde zog die Familie Bragança nach Lissabon um und nutzte den riesigen Palast in Vila Viçosa nur noch als Sommerresidenz. Damit verlor Vila Viçosa in Hinblick auf die große Politik an Bedeutung.

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Kreis mit seinen Gemeinden nach der geplanten Verwaltungsreform 2013

Kreis[Bearbeiten]

Vila Viçosa ist Verwaltungssitz eines gleichnamigen Kreises. Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Elvas, Alandroal, Redondo sowie Borba.

Die folgenden Gemeinden (Freguesias) liegen im Kreis Vila Viçosa:

Die Gemeinden Conceição und São Bartolomeu werden laut Planung ab dem Herbst 2013 zur neuen Gemeinde Nossa Senhora da Conceição e São Bartolomeu fusionieren.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerzahl im Kreis Vila Viçosa (1801 – 2011)
1801 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2011
5 697 5 821 7 163 8 444 9 974 8 546 9 068 8 871 8 319

Kommunaler Feiertag[Bearbeiten]

  • 16. August

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der Abbau von Marmor und dessen Weiterverarbeitung stellt den bedeutendsten Wirtschaftszweig des Kreises dar. Der Fremdenverkehr stellt einen weiteren wichtigen Wirtschaftsfaktor dar. Daneben ist die Landwirtschaft zu nennen.

Florbela Espanca

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vila Viçosa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu