Vila do Bispo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vila do Bispo
Wappen Karte
Wappen von Vila do Bispo
Vila do Bispo (Portugal)
Vila do Bispo
Basisdaten
Region: Algarve
Unterregion: Algarve
Distrikt: Faro
Concelho: Vila do Bispo
Koordinaten: 37° 5′ N, 8° 55′ W37.083055555556-8.9088888888889Koordinaten: 37° 5′ N, 8° 55′ W
Einwohner: 936 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 58,49 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 16 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 8650
Politik
Bürgermeister: oder
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Vila do Bispo
Rua Santa Maria do Cabo, Nº 38
8650-416 Vila do Bispo
Kreis Vila do Bispo
Flagge Karte
Flagge von Vila do Bispo Position des Kreises Vila do Bispo
Einwohner: 5275 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 178,99 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 5
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Vila do Bispo
Paços do Concelho
8650-407 Vila do Bispo
Präsident der Câmara Municipal: Adelino Soares (PS)
Webpräsenz: www.cm-viladobispo.pt



Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer




Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist ausgefüllt


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Adresse ausgefüllt

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer Vila do Bispo ist eine Kleinstadt (Vila) an der Algarve im Südwesten Portugals. Sie ist Sitz eines gleichnamigen Kreises (Concelho) mit 5275 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011).[3] Vila do Bispo (dt.: Kleinstadt des Bischofs) liegt im Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina, einem Naturschutzgebiet, das sich an der gesamten südwestportugiesischen Küste entlangzieht. Neben den Sandstränden ist vor allem die Kreisgemeinde Sagres bekannt geworden.

Die Hauptkirche des Ortes

Geschichte[Bearbeiten]

Die Spuren menschlicher Besiedlung führen im Kreisgebiet bis in die Jungsteinzeit zurück. Römer lebten später hier. Mit der arabischen Landnahme ab 711 ließen sich hier die Mauren nieder und führten fortgeschrittenere Techniken in Landwirtschaft und Fischerei ein.

Die ersten portugiesischen Dokumente über das damalige Dorf Santa Maria do Cabo stammen aus dem 14. Jahrhundert, darunter ein Erlass von König Alfons IV. aus dem Jahr 1353. Der Ort wurde Anfang des 16. Jahrhunderts von König Manuel I. an den Bischof von Faro gegeben, und erhielt in dem Zusammenhang den Namen Aldeia do Bispo (port. für: Dorf des Bischofs). Im Jahr 1662 machte König Pedro II. den Ort zum Sitz eines eigenen Kreises und erhob ihn zur Kleinstadt (Vila). Seither trägt der Ort seinen heutigen Namen.[4]

Verwaltung[Bearbeiten]

Kreis[Bearbeiten]

Vila do Bispo ist Verwaltungssitz eines gleichnamigen Kreises (Concelho). Die Nachbarkreise sind Aljezur und Lagos.

Die folgenden Gemeinden (Freguesias) liegen im Kreis Vila do Bispo:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerzahl im Kreis Vila do Bispo (1801 – 2011)
1801 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2011
684 3 278 4 912 6 082 5 988 5 700 5 762 5 349 5 258

Kommunaler Feiertag[Bearbeiten]

  • 22. Januar

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. www.verportugal.net, abgerufen am 12. September 2013
  5. www.anmp.pt, abgerufen am 12. September 2013
  6. Seite der Städtepartnerschaften auf der Gemeindewebsite, abgerufen am 12. September 2013