Vilhelmina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Vilhelmina; für die schwedische Gemeinde Vilhelmina siehe Vilhelmina (Gemeinde).
Vilhelmina
Wappen von Vilhelmina
Vilhelmina (Schweden)
Vilhelmina
Vilhelmina
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Västerbottens län
Historische Provinz (landskap): Lappland
Gemeinde (kommun): Vilhelmina
Koordinaten: 64° 37′ N, 16° 39′ O64.62361111111116.656944444444Koordinaten: 64° 37′ N, 16° 39′ O
Einwohner: 3.657 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 3,54 km²
Bevölkerungsdichte: 1.033 Einwohner je km²

Vilhelmina (südsamisch: Vualtjere) ist ein Ort (tätort) in der schwedischen Provinz Västerbottens län und der historischen Provinz Lappland. Vilhelmina liegt am Fluss Ångermanälven und ist Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.

Geschichte[Bearbeiten]

Bis zum Jahr 1799 hieß der Ort Volgsjö, dann wurde er nach der schwedischen Königin Frederika Dorothea Wilhelmina von Baden, der Frau des Königs Gustav IV. Adolf, benannt.

Die Stadt erhielt 1917 und 1947 verschiedene Stufen des Stadtrechts. 1921 wurden viele der damals 75 Holzhäuser der Stadt durch ein Feuer zerstört. Heute sind noch rund 20 Häuser aus dieser Zeit zu sehen.

Seit dem 16. Februar 1918 gibt es eine Bahnverbindung nach Östersund durch die Inlandsbahn.

Sonstiges[Bearbeiten]

Bekannt wurde die Stadt auch durch das Lied des Liedermachers Sten-Erik Eneröd „Wilhelmina Winter Weekend“, welches üblicherweise bei jeder Zugankunft im Bahnhof live gespielt wird.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.