Vilija Sereikaitė

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vilija Sereikaitė

Vilija Sereikaitė (* 12. Februar 1987 in Panevėžys, Litauische SSR, Sowjetunion) ist eine litauische Radrennfahrerin, spezialisiert auf Ausdauerdisziplinen im Bahnradsport.

2006 machte Vilija Sereikaitė erstmals international auf sich aufmerksam mit einem dritten Platz in der Einerverfolgung beim Weltcuprennen in Sydney. 2007 sowie 2008 wurde sie Junioren-Europameisterin in derselben Disziplin. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking wurde sie Sechste in der Verfolgung.

2009, 2010 und 2011 belegte Vilija Sereikaitė jeweils den dritten Platz bei Weltmeisterschaften in der Verfolgung.

Weblinks[Bearbeiten]