Villa Dessauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht der Villa Dessauer

Die Villa Dessauer wurde 1884 in Bamberg im damaligen Stil der Neorenaissance vom jüdischen Hopfenhändler Carl Dessauer errichtet. Das prächtige Bauwerk diente der repräsentativen Darstellung seiner gesellschaftlichen Stellung.

Die Villa Dessauer stellte lange Zeit einen gesellschaftlichen Mittelpunkt der „besseren“ Bamberger Gesellschaft dar. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde der damalige jüdische Besitzer Max Pretzfelder von den Nationalsozialisten verschleppt und ermordet und die Villa beschlagnahmt. Nach dem Krieg wurde die Villa, welche mittlerweile wieder an den Sohn des Max Pretzfelder übertragen wurde, von diesem an die Stadt Bamberg verkauft. Im Jahr 1987 wurde eine Galerie eingerichtet, welche für Sonderausstellungen der Museen der Stadt Bamberg und vom Bamberger Kunstverein genutzt wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Villa Dessauer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

49.8907510.89277Koordinaten: 49° 53′ 26,7″ N, 10° 53′ 33,97″ O