Villamagna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Villamagna ist auch ein Ortsteil der Stadt Volterra in der Provinz Pisa.
Villamagna
Wappen
Villamagna (Italien)
Villamagna
Staat: Italien
Region: Abruzzen
Provinz: Chieti (CH)
Koordinaten: 42° 20′ N, 14° 14′ O42.33333333333314.233333333333255Koordinaten: 42° 20′ 0″ N, 14° 14′ 0″ O
Höhe: 255 m s.l.m.
Fläche: 12,73 km²
Einwohner: 2.421 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 190 Einw./km²
Postleitzahl: 66010
Vorwahl: 0871
ISTAT-Nummer: 069101
Volksbezeichnung: Villamagnesi
Schutzpatron: Santa Margherita
Website: Villamagna

Villamagna ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 2421 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) der Provinz Chieti in den Abruzzen. Die Gemeinde liegt etwa 6 Kilometer ostsüdöstlich von Chieti und ist Teil der Unione delle Colline Teatine.

Geschichte[Bearbeiten]

1059 wird der Ort erstmals als Villa Magna (um 1308 als Villa Majna).

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten]

Villamagna unterhält eine Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Rantigny im Département Oise.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.