Villaperuccio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villaperuccio
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Villaperuccio (Italien)
Villaperuccio
Staat: Italien
Region: Sardinien
Provinz: Carbonia-Iglesias (CI)
Lokale Bezeichnung: Sa Baronìa
Koordinaten: 39° 7′ N, 8° 40′ O39.1130555555568.669444444444468Koordinaten: 39° 6′ 47″ N, 8° 40′ 10″ O
Höhe: 68 m s.l.m.
Fläche: 36,30 km²
Einwohner: 1.100 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 30 Einw./km²
Postleitzahl: 09010
Vorwahl: 0781
ISTAT-Nummer: 107023
Volksbezeichnung: Villaperucciesi
Schutzpatron: Rosenkranzfest
Website: Villaperuccio

Villaperuccio ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 1100 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Carbonia-Iglesias auf Sardinien. Die Gemeinde liegt etwa 13,5 Kilometer ostsüdöstlich von Carbonia und etwa 25 Kilometer südsüdöstlich von Iglesias am Lago di Monte Prano und am Parco Geominerario Storico ed Ambientale della Sardegna.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde wurde 1979 eigenständig. Bekannt ist das Gemeindegebiet als antike Nekropole aus vornuraghischer Zeit.

Verkehr[Bearbeiten]

Die östliche Gemeindegrenze wird durch die Strada Statale 293 di Giba von Sanluri nach Giba gebildet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Villaperuccio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.