Ville Peltonen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Ville Peltonen Eishockeyspieler
Ville Peltonen
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. Mai 1973
Geburtsort Vantaa, Finnland
Größe 178 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #18
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1993, 3. Runde, 58. Position
San Jose Sharks
Spielerkarriere
bis 1995 Helsingfors IFK
1995–1997 San Jose Sharks
1997–1998 Västra Frölunda HC
1998–2000 Nashville Predators
2000–2001 Milwaukee Admirals
2001–2003 Jokerit Helsinki
2003–2006 HC Lugano
2006–2009 Florida Panthers
2009–2010 HK Dinamo Minsk
seit 2010 Helsingfors IFK

Ville Sakari Peltonen (* 24. Mai 1973 in Vantaa) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit 2010 für den Helsingfors IFK in der SM-liiga spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Peltonen im Trikot der finnischen Nationalmannschaft

Peltonen startete seine professionelle Karriere im finnischen Eishockeyklub HIFK Helsinki in der SM-liiga. Im Jahr 1995 zog er nach Amerika um in der National Hockey League für die San Jose Sharks zu spielen, die ihn im NHL Entry Draft 1993 in der dritten Runde als 58. ausgewählt hatten. Nach zwei Saisons kehrte er wieder nach Europa zurück. Nach einem Jahr bei dem Frölunda HC in der schwedischen Elitserien zog er wieder nach Nordamerika, um für die Nashville Predators zu spielen. 2001 zog es ihn dann wieder nach Europa, wo er zwei Jahre lang für Jokerit Helsinki in der SM-liiga spielte. Nach drei erfolgreichen Saisons und einem Schweizer Meistertitel mit dem HC Lugano versuchte sich Peltonen nochmals in der NHL durchzusetzen.

In der Saison 2009/10 spielte er beim HK Dinamo Minsk in der Kontinentalen Hockey-Liga, bevor er im Juli 2010 zu seinem Heimatverein HIFK zurückkehrte. Mit diesem gewann er in der Spielzeit 2010/11 die finnische Meisterschaft.

International[Bearbeiten]

Peltonen spielte oft in der finnischen Eishockeynationalmannschaft. Ein besonderer Erfolg für ihn war sein Hattrick beim Finalspiel der Eishockeyweltmeisterschaft im Jahr 1995 gegen Schweden. Finnland gewann mit 4:1 und wurde zum ersten Mal Weltmeister. Im Jahr 2006 gewann er mit der finnischen Mannschaft die Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen in Turin. Vier Jahre später bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver gewann er die Bronzemedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1991–92 HIFK SM-liiga 6 0 0 0 0
1992–93 HIFK SM-liiga 46 13 24 37 16
1993–94 HIFK SM-liiga 43 16 22 38 14 3 0 0 0 2
1994–95 HIFK SM-liiga 45 20 16 36 16 3 0 0 0 0
1995–96 Kansas City Blades IHL 29 5 13 18 8
1995–96 San Jose Sharks NHL 31 2 11 13 14
1996–97 Kentucky Thoroughblades AHL 40 22 30 52 21
1996–97 San Jose Sharks NHL 28 2 3 5 0
1997–98 Västra Frölunda HC SEL 45 22 29 51 44
1998–99 Nashville Predators NHL 14 5 5 10 2
1999–00 Nashville Predators NHL 79 6 22 28 22
2000–01 Milwaukee Admirals IHL 53 27 33 60 26 5 2 1 3 6
2001–02 Jokerit Helsinki SM-liiga 30 11 18 29 8
2002–03 Jokerit Helsinki SM-liiga 49 23 19 42 14 10 4 6 10 0
2003–04 HC Lugano NLA 48 28 44 72 16 16 4 10 14 8
2004–05 HC Lugano NLA 44 24 32 56 16 5 0 3 3 2
2005–06 HC Lugano NLA 39 23 25 48 22 17 12 16 28 8
2006–07 Florida Panthers NHL 72 17 20 37 28
2007–08 Florida Panthers NHL 56 5 15 20 20
2008–09 Florida Panthers NHL 79 12 19 31 31
2009–10 HK Dynamo Minsk KHL 51 6 20 26 54
2010–11 HIFK SM-liiga 54 28 37 65 16 16 6 6 12 6
2011–12 HIFK SM-liiga 49 24 24 48 36 4 0 1 1 0
2012–13 HIFK SM-liiga 43 13 16 29 40
NHL gesamt 382 52 96 148 119

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]