Villette-d’Anthon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villette-d’Anthon
Wappen von Villette-d’Anthon
Villette-d’Anthon (Frankreich)
Villette-d’Anthon
Region Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Vienne
Kanton Pont-de-Chéruy
Gemeindeverband Porte Dauphinoise de Lyon Saint-Exupéry.
Koordinaten 45° 48′ N, 5° 7′ O45.7961111111115.1166666666667Koordinaten: 45° 48′ N, 5° 7′ O
Höhe 179–260 m
Fläche 22,8 km²
Einwohner 4.404 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 193 Einw./km²
Postleitzahl 38280
INSEE-Code
Website www.villettedanthon.fr
.

Villette-d’Anthon ist eine französische Gemeinde mit 4404 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Isère in der Region Rhône-Alpes. Die Gemeinde gehört zum Kanton Pont-de-Chéruy im Arrondissement Vienne und zum Gemeindeverband Porte Dauphinoise de Lyon Saint-Exupéry.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im äußersten Nordwesten des Départements Isère. Villette-d’Anthon liegt an der Rhône, nahe der Ainmündung.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Eroberung Galliens ließ Julius Cäsar entlang der Rhône Militärposten errichten. Die Region war von mehreren Eroberungen geprägt. Zunächst war das Gebiet Besitz der Allobroger, die im 1. und 2. Jahrhundert vor Christus hier lebten. Im Weiler Asnières findet sich noch heute ein keltischer Grabhügel. Danach folgten die Herrschaften der Burgunden, der Merowinger, der Karolinger und erneut eine burgundische Herrschaft. Dann ging das Gebiet in den Besitz des Heiligen Römischen Reiches über, ehe es an die Dauphiné und schließlich ans Königreich Frankreich überging. Im 17. Jahrhundert gab es nur einige Häuser rund um die Kirche. Die religiöse Geschichte hängt eng mit der von Chavanoz zusammen, da der dortige Priester auch Priester der Kirche Saint Martin de Villette war. Außerdem gab es in Mons und Asnières jeweils eine Kapelle. Im Ortsteil Sous l’Église finden sich des Weiteren die Überreste einer alten Kirche. Der Ort war - nicht nur dem Namen nach - stark an die Festungsstadt Anthon gebunden. Dank seiner ausgezeichneten Lage in der Nähe des Grand Lyon war das Dorf nicht von der Landflucht betroffen. Seit 1998 gibt es im Ort einen Verein, der sich für die Wiederentdeckung des kulturellen Erbes einsetzt.[2]

Demografie[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 646 861 1334 2711 3534 3906 4143

Altersstruktur[Bearbeiten]

30 % der Bevölkerung sind 19 Jahre alt oder jünger. 4 % der Bevölkerung sind 75 Jahre alt oder älter.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Villette-d'Anthon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.villettedanthon.fr/villette.asp?IdPage=12116
  2. http://www.villettedanthon.fr/villette.asp?idpage=12117
  3. http://www.toutes-les-villes.com/38/villette-d-anthon.html