Vilnia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vilnia
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Vilnia in Vilnius

Die Vilnia in Vilnius

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Litauen, Weißrussland
Flusssystem Memel
Abfluss über Neris → Memel → Ostsee
Quelle 5 km südlich von Šumskas in der Nähe des Josephsberges
54° 36′ 0″ N, 25° 44′ 7″ O54.60012125.735306
Mündung In Vilnius in die Neris54.68891565488325.292565822601Koordinaten: 54° 41′ 20″ N, 25° 17′ 33″ O
54° 41′ 20″ N, 25° 17′ 33″ O54.68891565488325.292565822601
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 79 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 624 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
5,63 m³/s
Großstädte Vilnius
Mittelstädte Naujoji Vilnia

Die Vilnia (auch Vilnelė, weißrussisch Вільня/Vilnia; polnisch Wilenka) entspringt unweit der höchsten Erhebung Litauens, unweit der Grenze zu Weißrussland, entlang welcher sie einige Kilometer fließt.

Teilweise weist sie ein beachtliches Gefälle auf: 40 m Höhenunterschied über 10 km, womit streckenweise wildwasserähnliches Paddeln möglich wird. In Vilnius trennt sie den Stadtteil Užupis von der Altstadt, fließt entlang des Kalnų Park(a)s und mündet unterhalb der Gediminasburg in die Neris.

Der Lauf der Vilnia war früher an der Mündung zweigeteilt, sie bildete so auch den Burggraben für die Burg von Vilnius.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vilnia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien