Vilnia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vilnia
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Vilnia in Vilnius

Die Vilnia in Vilnius

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Litauen, Weißrussland
Flusssystem Memel
Abfluss über Neris → Ostsee
Quelle 5 km südlich von Šumskas in der Nähe des Josephsberges
54° 36′ 0″ N, 25° 44′ 7″ O54.60012125.735306
Mündung In Vilnius in die Neris54.68891565488325.292565822601Koordinaten: 54° 41′ 20″ N, 25° 17′ 33″ O
54° 41′ 20″ N, 25° 17′ 33″ O54.68891565488325.292565822601
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 79 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 624 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
5,63 m³/s
Großstädte Vilnius
Mittelstädte Naujoji Vilnia

Die Vilnia (auch Vilnelė, weißrussisch Вільня/Vilnia; polnisch Wilenka) entspringt unweit der höchsten Erhebung Litauens, unweit der Grenze zu Weißrussland, entlang welcher sie einige Kilometer fließt.

Teilweise weist sie ein beachtliches Gefälle auf: 40 m Höhenunterschied über 10 km, womit streckenweise wildwasserähnliches Paddeln möglich wird. In Vilnius trennt sie den Stadtteil Užupis von der Altstadt, fließt entlang des Kalnų Park(a)s und mündet unterhalb der Gediminas-Burg in die Neris.

Der Lauf der Vilnia war früher an der Mündung zweigeteilt, sie bildete so auch den Burggraben für die Burg von Vilnius.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vilnia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien