Vinaigrette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Sauce. Für das Döschen gleichen Namens siehe Vinaigrette (Handwerk).
Herstellung einer Vinaigrette
Russische Vinaigrette

Vinaigrette (frz. vinaigre „Essig“), ist eine kalte Sauce aus Essig, Öl und je nach Rezept weiteren Zutaten wie Kräutern. Serviert wird sie zu Salat, gekochtem Gemüse, Fleisch und gedünstetem Fisch. Sie wird oft auch mit dem englischen Ausdruck für Vinaigrette als French Dressing bezeichnet. Unter French Dressing versteht man jedoch auch eine Salatsauce, die Mayonnaise, Sahne, Ketchup oder andere Zutaten enthält, die nicht zu einer Vinaigrette gehören.

Zur Zubereitung wird zunächst Salz in Weinessig (wahlweise auch in Zitronen- oder Limettensaft) gelöst, dann die etwa dreifache Menge Öl hinzugegeben und alles zu einer Emulsion verschlagen. Übliche Ergänzungen sind neben Pfeffer, Kräutern wie Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Estragon oder Dill auch Kapern, feingehackte Zwiebeln oder Schalotten und Knoblauch sowie etwas Zucker. Durch Zugabe von Senf oder hartgekochtem Eigelb kann die Emulsion stabilisiert werden.

In der russischen Küche versteht man unter Vinaigrette (винегрет) keine Sauce, sondern einen Salat aus gekochten Gemüsen (etwa Kartoffeln, Karotten, Rote Bete), Salzgurken und Sauerkraut mit Öl und Salz. Er gehört dort zu den traditionellen Festtagsgerichten.