Vincenc Lesný

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vincenc Lesný (* 3. April 1882 in Komárovice; † 9. April 1953 in Prag) war ein tschechischer Indologe und Sanskritforscher, der an der Karls-Universität Prag lehrte.

Lesný war ein Schüler von Moriz Winternitz und folgte diesem 1923 an die Visva-Bharati-Universität in Shantiniketan, Westbengalen. Dort gab er Deutschkurse, erwarb selbst Kenntnisse in Bengali und wurde 1928 habilitiert.

Zuvor veröffentlichte er 1914 Ukázky poezie a prózy, eine tschechische Übersetzung ausgewählter Werke des bengalischen Dichters Rabindranath Thakur. Persönlich lernte er den Dichter 1920 kennen.

Weblinks[Bearbeiten]