Vincent Enyeama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vincent Enyeama

Vincent Enyeama

Spielerinformationen
Geburtstag 29. August 1982
Geburtsort KadunaNigeria
Größe 180 cm
Position Torhüter
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
0000–2000
2001–2004
2005
2005–2007
2007–2011
2011–
2012–2013
Ibom Stars
FC Enyimba
Heartland FC
Bne Jehuda Tel Aviv
Hapoel Tel Aviv
OSC Lille
Maccabi Tel Aviv (Leihe)
56 0(1)
100 (10)
36 0(0)
56 0(0)
112 0(8)
38 0(0)
27 0(0)
Nationalmannschaft2
2002– Nigeria 94 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14
2 Stand: 30. Juni 2014

Vincent Enyeama (* 29. August 1982 in Kaduna) ist ein nigerianischer Fußballtorhüter, der zur Zeit beim OSC Lille unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Enyeama begann seine Karriere bei den Ibom Stars. Anfang 2001 wechselte er zum FC Enyimba. In den Jahren 2001, 2002 und 2003 konnte der Torhüter mit dem Verein den Meistertitel in Nigeria feiern. Weiters konnte er 2003 mit einem Sieg im Finale gegen den Ismaily SC aus Ägypten die CAF Champions League gewinnen. Dieser Erfolg konnte 2004 wiederholt werden, weiters wurde 2004 der afrikanische Supercup gewonnen. Nach diesen großen Erfolgen wechselte Enyeama 2005 zu Heartland FC, den er aber am Ende der Saison wieder verließ.

Nun ging Enyeama nach Israel zu Bne Jehuda Tel Aviv. In der ersten Saison wurde man Vierter in der Liga, weiters wurde das Pokalfinale erreicht, wo man an Hapoel Tel Aviv scheiterte. Nach Platz Neun 2006/07 kam der Wechsel zu Hapoel Tel Aviv. In der Meisterschaft wurde Enyeama mit dem Verein nur enttäuschender Siebenter, jedoch konnte wiederum das Pokalfinale erreicht werden. Dort scheiterte man diesmal an Beitar Jerusalem. 2008/09 wurde man Vizemeister und spielte darauf in der Europa League, wo man sich überraschend für das Finale der Besten 32 qualifizierte. Am Ende des Jahres 2009 wurde Enyeama zu Israels Fußballer des Jahres gekürt und mit seiner Mannschaft wurde er israelischer Meister 2010.

Anfang Juli 2011 wechselte Enyeama von Hapoel zum französischen Meister OSC Lille. Er unterzeichnete einen Vierjahres-Vertrag. In Lille konnte er sich vorerst gegen Mickaël Landreau und Steeve Elana nicht durchsetzen, sodass er in der Saison 2012/13 an Maccabi Tel Aviv verliehen wurde.[1] Nach seiner Rückkehr zu den Nordfranzosen im Sommer 2013 allerdings bestritt er die ersten 17 Punktspiele von der ersten bis zur letzten Minute und erwies sich dabei als großer Rückhalt der Dogues, behielt in 14 Partien eine „weiße Weste“, musste überhaupt nur fünf Gegentreffer hinnehmen und blieb dabei 1062 Minuten in Serie unbezwungen. Gaëtan Huards gut 20 Jahre alten französischen Ligarekord von 1176 Minuten ohne Gegentor übertraf Enyeama damit allerdings nicht.[2] (Stand: 8. Dezember 2013)

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Ohne zuvor ein Länderspiel bestritten zu haben wurde Enyeama in den nigerianischen Kader zur Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea berufen. Dort debütierte er im dritten Vorrundenspiel gegen Englische Fußballnationalmannschaft – nach Niederlagen gegen Schweden und Argentinien war Nigeria zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits ausgeschieden. Mit einer starken Leistung trug Enyeama entscheidend dazu bei, dass gegen England ein torloses Unentschieden erreicht wurde. Wenig später trat der Stammtorwart der Nationalelf, Ike Shorunmu, zurück und Enyeama wurde sein Nachfolger.[3]

2004 in Tunesien, 2006 in Ägypten und 2010 in Angola nahm er als Stammtorhüter der Nationalmannschaft an Afrika-Meisterschaften teil. In allen drei Endrunden kam er zu jeweils sechs Einsätzen und bei allen drei Endrunden wurde das Team am Ende Dritter. Beim Afrika-Cup 2008 in Ghana stand Enyeama als Ersatztorwart im Kader der Super Eagles, da Trainer Berti Vogts den körperlich überlegenen Austin Ejide bevorzugte.[4]

Auch an der WM 2010 in Südafrika nahm Enyeama teil. Diesmal stand er bei allen 3 Vorrundenspielen seiner Mannschaft im Tor. Nach einer Weltklasseleistung gegen Argentinien und einer trotz eines Fehlers immer noch starken Partie gegen Griechenland, machte er im letzten Gruppenspiel gegen Südkorea unerwartet viele Fehler und war somit am frühzeitigen Aus seiner Mannschaft direkt beteiligt.

Enyeamas nächstes großes Turnier war die Fußball-Afrikameisterschaft 2013, nachdem Nigeria 2012 in der Qualifikation an Guinea gescheitert war. 2013 gewann Nigeria mit Enyeama als Stammtorwart das Turnier.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Nigerianischer Meister 2001, 2002, 2003
  • CAF Champions League 2003, 2004
  • Afrikanischer Supercup 2004
  • Afrika-Meisterschaft 2013
  • Teilnahme an der Fußball-WM 2002, 2010, 2014
  • Israels Fußballer des Jahres 2009
  • Israelischer Meister 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vincent Enyeama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. bbc.co.uk: „Enyeama completes loan move to Maccabi Tel Aviv“ (englisch, 13. August 2012, abgerufen am 6. Dezember 2012)
  2. Artikel „Ce n’était pas que Gaétan Huard“ vom 5. Dezember 2013 bei francefootball.fr
  3. Enyeama: Nigeria will reach the semi-finals. fifa.com, 21. Mai 2014
  4. Tana Aiyejina: Brazil 2014: Who joins Enyeama, Ejide in goal? The Punch, 13. April 2014