Vincent Rousseau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vincent Rousseau (* 29. Juli 1962 in Mons) ist ein ehemaliger belgischer Langstreckenläufer. Bei einer Körpergröße von 1,76 m betrug sein Wettkampfgewicht 60 kg.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 in Rom belegte Rousseau im 5000-Meter-Lauf Platz 5.

Seinen größten internationalen Erfolg feierte er 1993, als er in Brüssel mit 1:01:06 den Weltmeistertitel im Halbmarathon gewann. Im selben Jahr stellte er seine Bestzeiten über 5000 m (13:10,99 min) und 10.000 m (27:23,18 min) auf.

1994 siegte er beim Rotterdam-Marathon und wurde bei den Europameisterschaften 1994 in Helsinki über 10.000 m Zweiter hinter dem Spanier Abel Antón.

1995 stellte er als Zweiter des Berlin-Marathon mit 2:07:20 min den aktuellen belgischen Rekord auf.

1985 und 1993 wurde Vincent Rousseau in Belgien zum Sportler des Jahres gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]