Vinci (Toskana)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vinci
Wappen
Vinci (Italien)
Vinci
Staat: Italien
Region: Toskana
Provinz: Florenz (FI)
Koordinaten: 43° 47′ N, 10° 55′ O43.78444444444410.92361111111197Koordinaten: 43° 47′ 4″ N, 10° 55′ 25″ O
Höhe: 97 m s.l.m.
Fläche: 54 km²
Einwohner: 14.666 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 272 Einw./km²
Postleitzahl: 50059
Vorwahl: 0571
ISTAT-Nummer: 048050
Volksbezeichnung: Vinciani
Website: Gemeinde Vinci

Vinci ist eine Gemeinde mit 14.666 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Nähe der italienischen Stadt Empoli in der Provinz Florenz, Region Toskana.

Geografie[Bearbeiten]

Stadtmauer
Lage von Vinci in der Provinz Florenz

Der Ort befindet sich ca. 97 m über dem Meeresspiegel. Die Gemeindefläche beträgt 54 km², die Bevölkerungsdichte 265 Einwohner pro km².

Zu den Ortsteilen zählen Anchiano, Apparita, Burrino, Collegonzi, Faltognano, La Stella, Mercatale, Orbignano, Petroio, Piccaratico, Salvino, San Donato, San Pantaleo, Santa Lucia, Sant’Amato, Sant’Ansano, Sovigliana, Spicchio, Toiano und Vitolini.

Die Nachbargemeinden sind Capraia e Limite, Carmignano (PO), Cerreto Guidi, Empoli, Lamporecchio (PT) und Quarrata (PT).

Geschichte[Bearbeiten]

Bis zum 12. August 1254 war der Ort im Besitz der Guidi, danach wurde er von der Republik Florenz eingenommen und zur Gemeinde erklärt[2]. Staatspräsident Luigi Einaudi erklärte den Ort am 15. Juli 1954 aufgrund seiner historischen Wichtigkeit zur Stadt.

1962 gründete der Direktor und Ehrenbürger Prof. Friedrich Vordemberge ein „Außen-Studio“ für die Kunststudenten der Kölner Werkschulen, (das bis 1971 bestand).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Geburtshaus Leonardo da Vincis im Ortsteil Anchiano.
  • Das 1953 gegründete Museo Leonardiano di Vinci beherbergt Zeichnungen, Modelle und Repliken von Leonardos Maschinen und Erfindungen.
  • Castello dei Conti Guidi, Burg im Ortszentrum
  • L’Uomo di Vinci, Holzskulptur von Mario Ceroli; nach: Der vitruvianische Mensch von Leonardo

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

  • Leonardo da Vinci (1452–1519), italienischer Universalgelehrter und Künstler, geboren im Ortsteil Anchiano

Ehrenbürger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vinci – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. vinciturismo.it, abgerufen am 20. Januar 2010 [1]