Vir (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Insel Vir
Vir (Insel) (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
44.30566944444415.062355555556Koordinaten: 44° 18′ 20″ N, 15° 3′ 44″ O
Basisdaten
Meer: Adriatisches Meer
Lage: Mittlere Adria
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Wappen der Gespanschaft Zadar Zadar
Fläche: 22,38 km²
Länge: 10,12 km
Breite: 4,25 km
Küstenlänge: 31,940 km
Einwohner: 3.000 (2011)
Bevölkerungsdichte: 134 Einwohner je km²
Größte Ortschaft: Vir
Höchster Punkt: Barbinjak (116 m)
Webpräsenz:
www.otok-vir.info
Central Croatian Adriatic.png

Vir (ital. Puntadura) ist eine der rund 300 Inseln des Zadar Archipels in der kroatischen Adria. Mit 22,38 km² Fläche, 10,12 km Länge und 4,25 km maximaler Breite ist sie die achtgrößte Insel des Archipels und die zwanzigstgrößte Insel Kroatiens. Eine ca. 300 Meter lange Brücke verbindet sie mit der dalmatinischen Küste.
Vir hat drei Ortschaften: das gleichnamige Vir mit rund 1600 Einwohnern (Stand 2001), Torovi und Lozice. Die höchste Erhebung ist der 116 Meter hohe Barbinjak. Die nächsten Inseln in der Umgebung von Vir sind Pag, Maun, Planik, Olib, Ist, Molat, Sestrunj, Rivanj und Ugljan.

Strände[Bearbeiten]

Lučica[Bearbeiten]

Strand Lucica auf der Insel Vir

Der Strand Lučica befindet sich auf der nördlichen Seite der Insel. Der Meeresboden ist teils steinig, teils sandig. Außerhalb des Wassers ist der Strand betoniert. Es sind Bänke, eine Allee und diverse Flächen für sportliche Aktivitäten vorhanden. In der Nähe des Strandes befinden sich eine Diskothek, ein Nahrungsmittelgeschäft, ein Café, ein Bistro und einige Konobas. In der Sommerzeit kann man hier mehrmals am Tag frische Krapfen, gekochte Maiskolben und Eis von mobilen Verkäufern kaufen. Der Strand grenzt an eine kleine Marina.

Jadro[Bearbeiten]

Dieser Strand befindet sich auf der südlichen Seite der Insel, direkt beim Ort Vir, und verfügt über die wichtigste Marina der Insel. Das Ufer besteht aus Schotter, im Wasser aus Sand. In unmittelbarer Nähe befinden sich einige Restaurants, Bistros, Pizzerien, Bäckereien, Konditoreien und kleine Märkte. Abends flanieren hier gerne Spaziergänger. Am Tag kann man viele Wassersportaktivitäten betreiben. Am Platz vor dem Gemeindehaus finden das jährliche Sommerfest "Virsko ljeto" und andere Aufführungen statt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kaštelina[Bearbeiten]

Kaštelina auf der Insel Vir

Die berühmteste Sehenswürdigkeit auf Vir ist die venezianische Festung Kaštelina. Diese befindet sich auf dem Terrain von Kozjak. Die Festung wurde offenbar im frühen 17. Jahrhundert errichtet. Die Venezianer bauten die Festung zum Schutz der Bevölkerung von Vir und Nin vor den Türken, die zu dieser Zeit in dieses Gebiet vordrangen. Ein Teil dieser Festung ist bis heute erhalten. An der Vorderseite der Kaštelina sind noch die Wappen der venezianischen Familie des Generalgouverneurs von Dalmatien erhalten, der dieses Gebiet zu der damaligen Zeit verwaltete. An der nördlichen Seite befindet sich ein beschädigter Löwe, der das Wahrzeichen der Republik Venedig ist. Die Erneuerung dieser Sehenswürdigkeit erfolgte vom Mai 2001 bis April 2002.

Leuchtturm[Bearbeiten]

Leuchtturm auf der Insel Vir

Der Leuchtturm wurde 1881 an der Südwestküste der Insel Vir gebaut. Dieser Leuchtturm ist ein typisches Beispiel für den Bau von Leuchttürmen an der östlichen Adriaküste im 19. Jahrhundert. Der Leuchtturm ist einer von 50 ähnlichen Leuchttürmen, die in dieser Epoche gebaut wurden. Bis zur Automatisierung war dieser Leuchtturm besetzt. Die Arbeiter lebten dort mit ihren Familien und erledigten die täglichen Besorgungen damit der Leuchtturm immer funktionierte. Während des Zweiten Weltkrieges hatten die antifaschistischen Kämpfer, die eine Verbindung zwischen den Partisanen auf dem Festland und der Insel Molat gehalten haben, in diesem Turm ihre Basis. 1944 wurde der Leuchtturm von der deutschen Besatzungsmacht zerstört. Nach dem Weltkrieg wurde der Leuchtturm renoviert und 1950 wieder in Betrieb genommen.

Weblink[Bearbeiten]