Virago Press

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Virago Press ist ein englischer Verlag, der sich besonders mit anspruchsvoller Literatur von Frauen und für Frauen befasst.

Virago Press wurde 1973 von Carmen Callil gegründet, die sich darüber wunderte, dass es Spezialverlage für alle möglichen Interessen und Minderheiten gab, aber keinen, der sich um "52 % der Weltbevölkerung" kümmerte - nämlich die Frauen. Das Verlagsprogramm war von der "Women's Lib"-Bewegung beeinflusst, jedoch nicht radikal feministisch ausgerichtet; damit sah sich der Verlag oft zwischen den Stühlen, bekam jedoch auch bald Auftrieb durch die starke Reaktion der Medien. Mit seinem spezifischen Programm wurde Virago in der Öffentlichkeit schnell zu einem Begriff.

Zu den verlegten Autorinnen gehören zeitgenössische Schriftstellerinnen wie Margaret Atwood, aber auch ältere englische Literatur wie Elizabeth von Arnim. Virago veröffentlicht eine Klassiker-Reihe mit Werken von Jane Austen, George Elliott, den Schwestern Brontë und anderen, sowie eine Reihe mit modernen Klassikern wie Marilyn French, Joyce Carol Oates, Eudora Welty und Edith Wharton. 1997 wurde Virago von Little Brown übernommen und gehört jetzt zum Konzern Time Warner Books U.K..

Weblinks[Bearbeiten]