Virgílio Teixeira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Virgílio Gomes Delgado Teixeira (* 26. Oktober 1917 in Funchal; † 5. Dezember 2010 ebenda) war ein portugiesischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Teixeira widmete sich zunächst einigen Sportarten (Tennis, Schwimmen und Fußball), bevor er 1943 in O Costa do Castelo von Arthur Duarte als Schauspieler debütierte. Zwei Jahre später spielte er seine erste Hauptrolle und war schnell ein Matineeidol in Portugal, das auch spanischen und amerikanischen Produzenten nicht verborgen blieb. Neben etlichen Filmen für den dortigen, erheblich größeren Markt gelang ihm auch für einige Rollen der Sprung nach Hollywood. 1967 beendete er zunächst seine Leinwandkarriere und ging zum Fernsehen, wo er insgesamt etwa 150 Rollen verkörperte. So spielte er in der portugiesischen Telenovela Chuva na Areia (Regen auf dem Sand) der RTP 1984/85 eine der Hauptrollen. Auch seine 1984 wieder aufgenommene Filmbilanz ist mit einer 90 Kinoproduktionen umfassenden Liste stattlich.

Im Gegensatz zum Großteil seiner Schauspielkollegen hatte Teixeira keinen Bezug zum Theater und spielte nur in zwei Stücken (O Bem Amado und Mary-Mary am Teatro Avenida in Lissabon, 1964).

Teixeira setzte sich in Funktion für die Partei PSD in seiner Heimatstadt und -region in einigen Ämtern für kulturelle Belange ein.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]