Virgin River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Virgin River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Virgin River südwestlich von Mesquite

Virgin River südwestlich von Mesquite

Daten
Gewässerkennzahl US856418
Lage Utah, Arizona, Nevada (USA)
Flusssystem Colorado River
Abfluss über Colorado River → Golf von Kalifornien
Zusammenfluss von North Fork und East Fork Virgin River
37° 9′ 41″ N, 113° 0′ 56″ W37.161432-113.015693
Mündung nahe Las Vegas in den Lake Mead36.455-114.34555555556367Koordinaten: 36° 27′ 18″ N, 114° 20′ 44″ W
36° 27′ 18″ N, 114° 20′ 44″ W36.455-114.34555555556367
Mündungshöhe 367 m[1]Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 322 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 1121,46 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mittelstädte St. George
Kleinstädte Beaver Dam, Littlefield, Mesquite
National Wild and Scenic River
Einzugsgebiet und Zuflüsse des Virgin River

Einzugsgebiet und Zuflüsse des Virgin River

North Fork Virgin River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
North Fork des Virgin River im Zion-Nationalpark

North Fork des Virgin River im Zion-Nationalpark

Daten
Gewässerkennzahl US1443946
Lage Utah (USA)Vorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quelle südlich des Navajo Lake
37° 30′ 14″ N, 112° 45′ 17″ W37.5038682-112.7546612
Vereinigung mit East Fork zum Virgin River
37° 9′ 41″ N, 113° 0′ 56″ W37.161432-113.015693
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 64 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
National Wild and Scenic River
East Fork Virgin River
Gewässerkennzahl US1440823
Lage Utah (USA)Vorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quelle bei Long Valley Junction
37° 28′ 58″ N, 112° 30′ 54″ W37.4827596-112.5149318
Vereinigung mit North Fork zum Virgin River
37° 9′ 41″ N, 113° 0′ 56″ W37.161432-113.015693
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 80 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
National Wild and Scenic RiverVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Virgin River ist ein 322 km langer rechter Nebenfluss des Colorado River in den US-Bundesstaaten Utah, Arizona und Nevada.

Verlauf[Bearbeiten]

Seine beiden Quellarme East Fork Virgin (80 km) und North Fork Virgin (64 km) entspringen im Kane County des südwestlichen Utahs an der Wasserscheide zum Großen Becken. Die Quellarme durchfließen noch getrennt den Zion-Nationalpark und fließen südlich davon bei Springdale im Washington County zusammen. Dort bilden sie den Virgin River .

Der Fluss schneidet in südwestlicher Richtung im Arizona Strip durch den nordwestlichen Teil Arizonas, die Beaver Dam Mountains Wilderness, später dann die Virgin Mountains. Bei Mesquite erreicht der Fluss Nevada. Sein früherer Unterlauf wurde auf rund 50 km aufgestaut und bildet den Nordarm des Lake Mead. Heute mündet er etwa 64 km östlich von Las Vegas in den Stausee.

Der Oberlauf wurde 2009 als erster Fluss in Utah als National Wild and Scenic River ausgewiesen.[2] Damit ist ein Schutz vor Verbauung verbunden. Seit Ende 2010 koordiniert der Zion-Nationalpark ein Programm zu künftigen Naturschutzmaßnahmen und dem Umgang mit der Erholungsnutzung.[3] Ein Bericht mit möglichen Management-Alternativen wurde im Sommer 2013 vorgelegt,[4] und Anfang 2014 entschied der National Park Service, das Einzugsgebiet des Virgin Rivers im Park primär unter dem Gesichtspunkt des Schutzes der natürlichen Ressourcen zu verwalten und touristische Nutzungen dort zuzulassen, wo sie den Naturschutz nicht gefährden.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Virgin River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Virgin River im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  2. National Wild & Scenic River: Virgin River
  3. National Park Service: Zion National Park Begins River Management Planning, Pressemitteilung vom 21. Oktober 2010
  4. National Park Service: Zion National Park - Virgin River Comprehensive Management Plan/Environmental Assessment, Juli 2013
  5. National Park Service: Zion National Park - Finding of no Significant Impact, 8. Januar 2014