Virginia Valli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Virginia Valli

Virginia Valli (* 10. Juni 1898 in Chicago, Illinois; † 24. September 1968 in Palm Springs, Kalifornien) war eine amerikanische Schauspielerin.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Mitte der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts gehörte sie zu den bekannteren Stars der Universal Studios. Zu ihren erfolgreichen Stummfilmen gehören The Man Who Found Himself sowie Paid To Love und Evening Clothes von 1927. 1925 spielte sie die Hauptrolle in Alfred Hitchcocks erstem Spielfilm Irrgarten der Leidenschaft. Mit dem Aufkommen des Tonfilm verblasste Vallis Karriere. Sie beendete ihre Karriere 1931 mit Night Life in Reno. Die Schauspielerin war zweimal verheiratet, darunter mit dem Schauspieler Charles Farrell, blieb aber kinderlos.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Virginia Valli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien