Virtaal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Virtaal
Virtaal 0.7.1 unter Mac OS X
Basisdaten
Maintainer Translate.org.za
Aktuelle Version 0.7.1
(10. Januar 2012)
Programmier­sprache Python
Kategorie Computerunterstützte Übersetzung (CAT)
Lizenz GPL (Freie Software)
virtaal.org

Virtaal ist ein freies Hilfsprogramm zur rechnerunterstützten Übersetzung (CAT) für professionelle Übersetzer. Virtaal ist in Python geschrieben und wird von Translate.org.za[1] gepflegt.

Virtaal ist insbesondere zur Lokalisierung geeignet. In Verbindung mit dem Translate Toolkit kann das Programm jedoch eine Vielzahl von weiteren Formaten bearbeiten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Arbeit an Virtaal begann im Jahr 2007 mit der ersten Version 0.1, die nur einerm kleinen Kreis von Lokalisierungsexperten zugänglich gemacht wurde, Erst Version 0.2 war im Oktober 2008 das erste offizielle Release.

Der Name Virtaal ist ein Wortspiel. Auf Afrikaans trägt "vir taal" die Bedeutung "für Sprache", während das gleich ausgesprochene "vertaal" auf Deutsch "übersetzen" heißt[2].

Funktionsmerkmale[Bearbeiten]

Virtaal legt großen Wert auf eine sehr einfache, übersichtliche Oberfläche, die Möglichkeit einer rein mausbasierten Programmbedienung sowie auf Qualitätssicherung. So kann eine Lokalisierung auf die entsprechenden Vorgaben seitens Gnome, KDE, Openoffice.org, Mozilla oder Drupal überprüft werden.

Dokumentformate[Bearbeiten]

Virtaal kann bilinguale Dateiformate bearbeiten. Dazu zählen XLIFF, Gettext PO und MO, TMX, TBX, Wordfast TM und Qt ts. Mit dem Translate Toolkit können auch einsprachige Formate aufbereitet und mit Virtaal übersetzt werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Translate.org.za
  2. Alastair Otter, Virtaal simplifies software translation, Tectonic, 22. Oktober 2008

Weblinks[Bearbeiten]