Virtua Tennis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Virtua Tennis
Publisher Sega
Erstveröffent-
lichung
1999
Genre Sportspiel
Spielmodus Bis zu 2 Spieler gleichzeitig
Steuerung 8-Wege Joystick; 2-Knöpfe
Gehäuse Standard
Arcade-System NAOMI = Haupt-CPU: Hitachi SH-4 64 Bit RISC CPU @200 MHz
GPU: PowerVR 2 (PVR2DC) @100 MHz Sound CPU: 32 Bit RISC @45 MHz
Sound Chips: ARM7 Yamaha AICA
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

Virtua Tennis (Power Smash in Japan) ist ein 1999 erschienenes Tennisspiel. Das von der (der Sega nahestehenden) Firma Hitmaker (ehemals AM3) entwickelte Spiel wurde zuerst als Arcade-Version veröffentlicht. Im Jahre 2000 erschien eine Version für die Dreamcast. 2002 folgte eine Portierung auf Windows und 2003 erschien eine spezielle Version für den Nokia N-Gage.

Spielablauf[Bearbeiten]

Es ist ein relativ einfach aufgebautes Tennisspiel. Die Spielhallenversion besaß nur wenige Spielmodi, wie beispielsweise ein Turnierspiel. Ab der Konsolenumsetzung erfolgte die Implementierung eines Karrieremodus. Im Gegensatz zum Original konnten die Umsetzungen, statt zu zweit, von bis zu vier Spielern bedient werden. Das Spiel kommt neben den Bewegungstasten mit nur zwei weiteren Knöpfen aus und ist somit sehr schnell erlernbar.

Tennisspieler[Bearbeiten]

Für das Spiel wurden einige bekannte Tennisspieler lizenziert. Auf Damentennis wurde komplett verzichtet.

Nachfolger[Bearbeiten]

Virtua Tennis 2[Bearbeiten]

Portierungen gab es zusätzlich für die PlayStation 2.

Tennisspieler[Bearbeiten]

Virtua Tennis: World Tour[Bearbeiten]

Version für die PlayStation Portable.

Tennisspieler[Bearbeiten]

Virtua Tennis 3[Bearbeiten]

Virtua Tennis 3 erschien im März 2007 in Deutschland für Spielhallen, die Konsolen Xbox 360 und PlayStation 3 sowie den PC (Windows) und die PlayStation Portable.

Einzig die Xbox-360-Version verfügt über einen netzwerkfähigen Mehrspieler-Modus, bei allen anderen Versionen wurde dieser nicht mit ausgeliefert.[1]

Virtua Tennis 2009[Bearbeiten]

Virtua Tennis 2009 erschien am 29. Mai 2009 für PlayStation 3 und die Xbox 360. Die Variante für die Nintendo Wii und den PC (Windows) erschien im Juni 2009.

Tennisspieler[Bearbeiten]

Neben den oben erwähnten Spielern gibt es noch zwei freischaltbare Fantasie Charakter „Duke“ und „King“.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Virtua Tennis 3 „Virtuoser Tennisspaß?“